Polizei Mettmann

POL-ME: Einbrüche aus dem Kreisgebiet - Kreis Mettmann
Velbert/ Heiligenhaus/ Ratingen/ Haan/ Langenfeld/ Monheim - 1407124

das Logo
das Logo

Mettmann (ots) - Folgende Einbrüche wurden zwischen dem 25. und 28. Juli 2014 entdeckt und angezeigt.

Betroffen waren die nachfolgenden Städte:

   --- Velbert --- 

Um in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Straße Zum Papenbusch zu gelangen, traten unbekannte Täter am Samstagmorgen, 26. Juli, zwischen 10.00 und 14.30 Uhr, kurzerhand die Wohnungstür ein. Beute: Spielekonsole

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051 / 946-6110, jederzeit entgegen.

   --- Heiligenhaus --- 

Als die Bewohnerin einer Etagenwohnung, in einem Mehrfamilienhaus an der Hauptstraße, nach Hause kam, begegnete sie im Treppenhaus, am Freitag, 25. Juli, gegen 14.30 Uhr, einem ihr unbekannten Mann. Unmittelbar anschließend entdeckte sie ihre aufgebrochene Wohnungstür. Sie zog die richtigen Schlüsse und informierte ihren Mann ( 53 ), der noch vor dem Haus zu tun hatte. Dieser schnappte sich den Unbekannten beim Verlassen des Hauses. Es kam zu einem Gerangel, da der Tatverdächtige zu flüchten versuchte. Hierbei zog sich der 53- Jährige leichte Verletzungen und Schäden an seiner Garderobe zu. Trotzdem gelang es ihm, den 37- jährigen Tatverdächtigen festzunehmen und der wenig später eintreffenden Polizei zu übergeben. Bei dem 37- Jährigen, einem Heiligenhauser, wurden drei Schraubendreher und ein blauer Müllsack, gefüllt mit Diebesgut, gefunden und sichergestellt. Nach Entscheidung durch die zuständige Staatsanwaltschaft wurde der 37- Jährige am späten Nachmittag des 25. Juli wieder entlassen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Heiligenhaus, Telefon 02056 / 9312-6150, jederzeit entgegen.

   --- Ratingen --- 

Zwischen dem 26. und 27. Juli gelangten unbekannte Täter widerrechtlich auf ein Firmengelände an der Sandstraße und entwendeten hier einen Anhänger mit einem darauf befindlichen gelben Kleinbagger der Marke Neuson. Um den Anhänger mit der Kreis Mettmanner Städtekennung vom Gelände schaffen zu können, mussten sie zunächst einen LKW aufbrechen und zur Seite fahren, der den Anhänger blockierte. Anschließend zogen sie diesen ( wahrscheinlich ) mit einem mitgebrachten LKW vom Hof. Anhänger und Bagger wurden zur Fahndung ausgeschrieben.

Unbekannte Täter brachen in den frühen Morgenstunden des 27. Juli, zwischen 02.00 und 06.00 Uhr, in eine Gaststätte am Hülsenbergweg ein. Durch ein gewaltsam geöffnetes Kellerfenster gelangten die Täter ins Gebäude, wo sie u. a. Mitarbeiterspinde aufbrachen und nach Geld suchten. Beute: Geld

Aufgrund von Zeugenhinweisen konnte am 27. Juli, nur wenige Minuten nach Mitternacht, ein wohnsitzloser 33- jähriger Mann festgenommen werden, der an der Niederbeckstraße in den Schuppen eines Schrebergartens eingestiegen war. Noch in Tatortnähe wurde er mit seiner Beute, einer Werkzeugmaschine, aufgegri