Polizei Mettmann

POL-ME: Zetteltrick - Monheim - 1407031

Mettmann (ots) - Mit der Bitte an eine 83- jährige Monheimerin, einen Zettel mit einer Nachricht für Nachbarn zu schreiben, gelang es einem unbekannten und flüchtigen Dieb am Montag, 07. Juli, gegen 11.30 Uhr, in die Wohnung dieser Frau zu gelangen und dort wertvollen Schmuck zu stehlen. Der Unbekannte, der an der rechten Hand eine Schiene trug, hatte an der Wohnungstür der Monheimerin an der Wachtelstraße geschellt und mit Hinweis auf diese Schiene gebeten, einen Benachrichtigungszettel zu schreiben, der anschließend im Briefkasten von Nachbarn hinterlegt werden sollte. Als die hilfsbereit Monheimerin zurück in ihre Wohnung ging, um einen Stift und Papier zu holen, betrat der Mann ungebeten die Wohnung und setzte sich ins Wohnzimmer. Dort ließ er den Zettel fertigen und verabschiedete sich wieder. Wahrscheinlich war es in der Zwischenzeit einem zweiten Täter gelungen, unbemerkt in die Wohnung zu schleichen und dort nach Wertgegenständen zu suchen. Denn, als die 83- Jähriger wieder alleine war, stellte sie den Verlust wertvollen Schmucks fest. Der Tatverdächtige konnte wie folgt beschrieben werden. Ca. 160 bis 170 cm groß´, dick, 30 - 40 Jahre, kurzes dünnes dunkles Haar, akzentfreies Deutsch, bekleidet mit hellblauer Jeans, grauem Oberteil.

Hinweise an 02173/ 9594 - 6550

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: