Polizei Mettmann

POL-ME: Projekt Korrekt in Langenfeld, Hilden und Ratingen - Langenfeld/ Hilden/ Ratingen - 1403159

POL-ME: Projekt Korrekt in Langenfeld, Hilden und Ratingen - Langenfeld/ Hilden/ Ratingen - 1403159
Symbolbild

Mettmann (ots) - Im Rahmen des Projektes Korrekt ist für Donnerstag, 03.04.2014, ein Schwerpunkteinsatz in den Aktionskommunen Ratingen, Hilden und Langenfeld geplant. Dieses Projekt wurde bei der Kreispolizeibehörde Mettmann bereits 2012 ins Leben gerufen, um durch großflächige Verkehrskontrollen besonders gefährdete Verkehrsteilnehmer, in diesem Falle Fußgänger und Radfahrer, zu schützen. Gerade bei diesen "knautschzonenlosen" Teilnehmern am Straßenverkehr sind die Folgen eines Verkehrsunfalls häufig besonders gravierend. Beamtinnen und Beamte der Kreispolizeibehörde Mettmann werden an diesem Tag unterstützt durch Kräfte der Düsseldorfer Bereitschaftspolizei. Der Einsatz dient insbesondere der Durchführung von Überwachungsmaßnahmen zur Senkung von Verkehrsunfällen mit Fußgänger- und Radfahrerbeteiligungen. Natürlich wird jetzt, zu Beginn der Fahrradsaison, auch ein Augenmerk auf dem technischen Zustand der Zweiräder liegen.

Begleitet werden diese Maßnahmen durch einen Informationsstand der Verkehrsunfallprävention, der an diesem Tag, zwischen 09.30 und 13.30 Uhr, in der Hildener Fußgängerzone zu finden sein wird. Unterstützt wird die Polizei hier durch Hildener Bürgerinnen und Bürger des Aktionsbündnisses Seniorensicherheit (ASS!) .

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: