Polizei Mettmann

POL-ME: Schwierige Unfallfluchtermittlungen ohne Zeugen - Velbert - 1403158

POL-ME: Schwierige Unfallfluchtermittlungen ohne Zeugen - Velbert - 1403158
Symbolbild: Unfallermittlungen der Direktion Verkehr

Mettmann (ots) - Bereits am Dienstagmorgen des 25.03.2014, in der Zeit zwischen 07.25 Uhr und 13.20 Uhr, ereignete sich im Stadtgebiet von Velbert-Mitte eine Verkehrsunfallflucht, welche zur Zeit die Ermittler vom zuständigen Verkehrskommissariat beschäftigt. Diese hoffen bei ihren Ermittlungen, im eingeleiteten Strafverfahren gegen Unbekannt wegen Verkehrsunfallflucht, dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung, insbesondere aber auf die Meldung eines ganz bestimmten Zeugens und Zettelschreibers, zur Klärung der Verkehrsstraftat.

An diesem Dienstagmorgen war die Mitarbeiterin eines mobilen Krankenservice, mit ihrem roten PKW Honda Civic, zur Betreuung mehrerer Patienten in Velbert-Mitte eingesetzt. Gegen 13.20 Uhr stellte sie auf dem Kundenparkplatz eines großen Lebensmitteldiscounters an der Güterstraße fest, dass ein unbekannter Zeuge einen Zettel hinter dem Scheibenwischer ihres Fahrzeugs befestigt hatte. Darauf war vermerkt, dass ein schwarzer PKW Mercedes ihren Wagen beschädigt habe. Tatsächlich musste die Frau feststellen, dass ihr Honda an der linken Fahrzeugfront angefahren und beschädigt worden war. Obwohl bei der Kollision mit einem noch unbekannten Fahrzeug allein am Honda ein geschätzter Sachschaden in Höhe von rund 2.000,- Euro entstanden war, hatte sich der Unfallverursacher mit seinem wahrscheinlich ebenfalls beschädigten Fahrzeug unerlaubt von der Unfallstelle entfernt ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen.

Bisher liegen der Velberter Polizei und dem zuständigen Verkehrskommissariat noch keine konkreten Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug und seinem Fahrer oder zur Identität des unbekannten Zeugen und Zettelschreibers vor. Da die Geschädigte sowohl den Unfallschaden, als auch den Zettel, erst auf dem Parkplatz an der Güterstraße bemerkte, ist anzunehmen, dass dort auch der Unfall geschah. Eine Unfallstelle im weiteren Stadtgebiet, an mehr als zehn Patientenadressen ab 07.25 Uhr, kann aber ebenfalls nicht vollkommen ausgeschlossen werden.

Maßnahmen zur Spurensicherung und weitere Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet. Die Polizei bittet den unbekannten Verfasser des Hinweiszettels, sich zu melden. Sachdienliche Hinweise zur Klärung der Verkehrsstraftat nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051/ 946-6110, jederzeit entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: