Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

POL-MR: Eisblock durchschlägt Windschutzscheibe - Fahrerin und Beifahrerin verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Cölbe - Wie gefährlich nicht entfernte Eisreste von einem Fahrzeugdach sind, ...

BPOL-HH: Erhebliche Sachbeschädigungen durch Fußballstörer des HSV in einem ICE- Bereits der zweite Vorfall innerhalb von zwei Wochen-

Hamburg (ots) - Am 16.02.2019 gegen 22.30 Uhr informierte die Verkehrsleitung der DB AG in Hannover die ...

06.03.2014 – 15:07

Polizei Mettmann

POL-ME: Unfallfluchtiger Geländewagen mit Mettmanner Zulassung - Monheim - 1403034

  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Am frühen Mittwochnachmittag des 05.03.2014, gegen 14.15 Uhr, ereignete sich auf der Krischerstraße in Monheim am Rhein eine Verkehrsunfallflucht, welche zur Zeit die Ermittler vom zuständigen Verkehrskommissariat beschäftigt. Diese hoffen bei ihren Ermittlungen, im eingeleiteten Strafverfahren gegen Unbekannt wegen Verkehrsunfallflucht, dringend auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung zur Klärung der Verkehrsstraftat.

Beschädigt wurde ein schwarzer PKW BMW der 1er-Serie, der ordnungsgemäß geparkt in einer gekennzeichneten Parktasche in Höhe des Hauses Nr. 10 abgestellt worden war. Erste von der Polizei bereits ermittelte Zeugen sahen einen weißen oder silberfarbenen Geländewagen, der beim Ausparken neben dem BMW gegen die Fahrertüre des 1er stieß. Obwohl bei der Kollision allein am BMW ein geschätzter Sachschaden in Höhe von rund 500,- Euro entstand, entfernte sich der noch nicht identifizierte Unfallverursacher mit seinem Fahrzeug unerlaubt von der Unfallstelle ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen.

Die bisher bekannten Unfallzeugen konnten zumindest Teile vom Mettmanner Kennzeichen des flüchtigen Geländewagens benennen. So sollen hinter zwei Buchstaben die Zahlen 112 gestanden haben. Diesbezügliche Ermittlungen beim zuständigen Verkehrskommissariat dauern an. Am Steuer des Wagens soll ein etwa 50- bis 60-jähriger Mann gesessen haben, der kräftig gebaut war, mindestens 100 Kilogramm schwer sein könnte, ein rundes Gesicht hatte, sehr kurze Haare und eine Brille trug.

Bisher liegen der Monheimer Polizei und dem zuständigen Verkehrskommissariat noch keine weiteren Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug und seinem Fahrer vor. Maßnahmen zur Spurensicherung und weitere Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen sind veranlasst, ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet. Weitere sachdienliche Hinweise zur Klärung der Verkehrsstraftat, wie auch eine eigenständige Meldung des gesuchten Fahrzeugführers, nimmt die Polizei in Monheim, Telefon 02173 / 9594-6550, jederzeit entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung