Polizei Mettmann

POL-ME: Wenn der Wind weht - Kreis Mettmann - 1402037

Mettmann (ots) - Seit Beginn des Starkwindes am heutigen 07. Februar kam es kreisweit zu einer Vielzahl von Einsätzen für Rettungsdienste und Polizei. Von umgestürzten Bäumen, Zweirädern, Verkehrsschildern, Telefonkästen( mit Telefonausfall im Bereich Velbert Schul/Schloßstraße ), Bauzäunen über fliegende Kunststoff-Folien und Dachziegel bis zu sich aufblähenden Wartehäuschen an Bushaltestelle zeigte sich das komplette abwechslungsreiche und witterungstypische Programm. Bäume stürzten um und behinderten den Verkehr in Haan auf der Flurstraße, Walder Straße, Velbert Flandersbacher Weg. In Mettmann, Neanderstraße, und in Velbert an der Birkenstraße verließen Dachpfannen die Dächer und beschädigten Fahrzeuge. Weiterhin schlugen immer wieder Fahrzeugtüren beim Ein- oder Aussteigen auf und beschädigten andere PKW. Bisher blieb es bei Sachschäden, deren Höhe jedoch nicht bekannt ist.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: