Polizei Mettmann

POL-ME: Sexuelle Belästigung am frühen Samstagmorgen - Velbert - 1401098

Symbolbild: Polizeiliche Fahndung nach einem noch unbekannten Sexualstraftäter

Mettmann (ots) - Am frühen, noch nächtlich dunklen Samstagmorgen des 18.01.2014, gegen 05.05 Uhr, befand sich eine 24-jährige Frau aus Essen auf dem Weg zu ihrer Arbeitsstelle in der Velberter Innenstadt. Als sie dabei als Fußgängerin auf der Poststraße in Richtung Kolpingstraße unterwegs war, wurde sie in Höhe der Hauptpost von zwei bislang unbekannten, südländisch aussehenden jungen Männern angesprochen. Diese fragten die 24-Jährige zunächst nur nach einer Zigarette. Nachdem die junge Frau abgelehnt hatte, wurde einer der beiden Männer plötzlich zudringlich. Er hielt die Essenerin fest und belästigte sie sowohl verbal, als auch körperlich. Als der Straftäter die junge Frau dabei auch unsittlich berührte, konnte diese sich losreißen und durch Flucht weiteren Annäherungsversuchen und sexuellen Übergriffen des Mannes entziehen.

Erst Stunden später meldete die geschockte, körperlich aber unverletzt gebliebene Geschädigte den Vorfall bei der örtlichen Polizei. Fahndungsmaßnahmen nach dem Straftäter und dessen Begleiter, der sich an den Übergriffen nicht beteiligte, den Täter stattdessen aufforderte zum nächsten Bus zu folgen, führten bisher nicht zum Erfolg. Die zwei Männer werden vom Opfer wie folgt beschrieben:

Täter:

   -	männlicher Südländer, 
   -	ca. 22 bis 25 Jahre alt, 
   -	ca. 175 bis 180 cm groß und schlank, 
   -	kurze schwarze Haare, 
   -	sprach akzentfreies Deutsch, 
   -	bekleidet mit brauner Lederjacke, blauer Jeanshose und schwarzen
Schuhen. 

Begleiter:

   -	männlicher Südländer, 
   -	sprach akzentfreies Deutsch. 

Bisher liegen der Velberter Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Herkunft, Identität und Verbleib der beiden beschriebenen Personen vor. Kriminalpolizeiliche Ermittlungs- und weitere Fahndungsmaßnahmen wurden veranlasst, ein Strafverfahren gegen den beschuldigten Straftäter eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051 / 946-6110, jederzeit entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: