Polizei Mettmann

POL-ME: Fußgängerin beim Abbiegen übersehen -Wülfrath- 1401088

Mettmann (ots) - Zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden kam es am Donnerstagabend gegen 18.35 Uhr in Wülfrath, an der Einmündung Lindenstr./Mettmanner Straße. Ein 55-jähriger Pkw Toyota Fahrer aus Wülfrath beabsichtigte von der Lindenstraße nach links auf die Mettmanner Str. abzubiegen. Er musste zunächst verkehrsbedingt an der Lichtzeichenanlage der Lindenstraße warten. Nachdem die Lichtzeichenanlage für seine Fahrtrichtung Grünlicht zeigte, bog er nach links auf die Mettmanner Str. ab. Dabei übersah er eine 40-jährige Fußgängerin aus Wülfrath, die die Fußgängerfurt der Mettmanner Str. aus seiner Sicht von links nach rechts überquerte. Die Fußgängerin wurde von dem Pkw erfasst, auf die Motorhaube aufgeladen und zu Boden geschleudert. Hierbei zog sie sich schwere Verletzungen am Kopf sowie im Hüft- und Kniebereich zu. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht, wo sie stationär verblieb. Während der Unfallaufnahme musste der Fahrzeugverkehr durch die Polizei geregelt werden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: