Polizei Mettmann

POL-ME: Zu schnell und unter Drogeneinfluss - Langenfeld - 1401020

POL-ME: Zu schnell und unter Drogeneinfluss - Langenfeld - 1401020
Symbolbild: STOP - Verkehrskontrolle der Polizei

Mettmann (ots) - Am nächtlich frühen Sonntagmorgen des 05.01.2014, gegen 00.30 Uhr, beobachtete eine Streifenwagenbesatzung der Langenfelder Polizei einen schwarzen PKW Smart, der mit überhöhten Geschwindigkeiten von mindestens 60 bis 70 km/h auf innerstädtischen Straßen unterwegs war und diese auch nicht verringerte, als er eine 30er-Zone in den Bereichen Im Schaufsfeld, Eichenfeld-, Tal- und Metzmacherstraße befuhr. Auf der Hauptstraße konnte der PKW schließlich angehalten und kontrolliert werden. Bei der Kontrolle zeigte sich der 18-jährige Fahrzeugführer aus Monheim, der als Pizzalieferant unterwegs war, vollkommen gleichgültig und unbeeindruckt, als ihm die Gefahren seiner überhöhten Geschwindigkeiten erklärt wurden. Im Zuge der weiteren Kontrolle ergaben sich dann schnell Hinweise darauf, dass Fahrweise und Gleichgültigkeit des jungen Mannes im vorherigen Konsum von illegalen Betäubungsmitteln begründet sein könnten. Ein daraufhin durchgeführter Drogenvortest bestätigte den Konsum von Amphetaminen. Deshalb wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die noch in der Nacht eingeschaltete Staatsanwaltschaft ordnete zur Beweisführung die Entnahme von Blutproben und die Sicherstellung des noch jungen Führerscheins des 18-jährigen Monheimers an. Dem Beschuldigten wurde danach auch jedes weitere Führen führerscheinpflichtiger Kraftfahrzeuge ausdrücklich untersagt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: