Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Lübeck

10.01.2019 – 13:02

Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: HL-Buntekuh : Verkehrsunfall im Parkhaus - Zwei Männer schwer verletzt

Lübeck (ots)

Mittwochabend (09. Januar 2019) sind zwei junge Männer nach einem Verkehrsunfall in einem Parkhaus eines Lübecker Einkaufszentrums schwer verletzt worden. Das Fahrzeug des Fahranfängers wurde stark beschädigt. Gegen ihn wird wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

Gegen 20:50 Uhr fuhren zwei 18-jährige Lübecker mit einem Skoda Fabia in ein Parkhaus eines großen Einkaufszentrums an der Straße Herrenholz. Aus bisher noch nicht eindeutig geklärter Ursache prallte das Fahrzeug offenbar ungebremst im Erdgeschoss gegen einen massiven Stahlträger. Die beiden Insassen erlitten dabei schwere Verletzungen, sie wurden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand nach gestrigem Sachstand jedoch nicht. Die gesamte Fahrzeugfront des Skodas wurde durch den Aufprall stark beschädigt. Es wird von einem Sachschaden von mindestens 5000 Euro ausgegangen.

Die genaue Unfallursache ist derzeit noch nicht geklärt. Auf Anordnung der Lübecker Staatsanwaltschaft wurde deswegen ein Sachverständiger an den Unfallort bestellt. Das Fahrzeug sowie das Mobiltelefon des jungen Fahrzeugführers wurden beschlagnahmt. Im Zuge der Unfallermittlungen wird auch geprüft, ob der 18-Jährige durch zu schnelles Fahren und riskante Fahrmanöver den Unfall verursachte. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung und der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Stabsstelle / Öffentlichkeitsarbeit
Ulli Fritz Gerlach - Pressesprecher -
Telefon: 0451 / 131-2006
Fax: 0451 / 131 - 2019
E-Mail: Pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/POLIZEI/Polizei_n
ode.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell