Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: Polizeidirektion Lübeck/ Bombendrohung-Meldung 2

Lübeck (ots) - Am heutigen Dienstagmorgen (15.05.) hat die Polizei von einer Bombendrohung erfahren. Betroffen sind die Gerichtsgebäude in Lübeck. Diese sind geräumt worden. Die Polizei trifft die erforderlichen Maßnahmen zur Gefahrenabwehr und Strafverfolgung. Polizeikräfte und Diensthunde durchsuchen ein Gerichtsgebäude in St. Lorenz Nord. Das Gerichtsgebäude in St. Gertrud ist geräumt und bleibt zunächst abgesperrt.

Insgesamt sind über 40 Polizeibeamte im Einsatz. Die Lübecker Polizei wird dabei auch von sechs Beamten der 1. Einsatzhundertschaft aus Eutin und dem Kampfmittelräumdienst unterstützt. Insgesamt sind 11 Sprengstoffspürhunde im Einsatz. Sie kommen aus den Polizeidirektionen Lübeck, Ratzeburg, Bad Segeberg, Itzehoe, Kiel und Neumünster.

Wir berichten über unseren Twitter-account @SH_Polizei

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Stefan Muhtz
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: