Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: OH-Sereetz-Dänischburger Landstraße / Unfall mit langer Straßensperrung

Lübeck (ots) - Am heutigen Montagmorgen (12.02.) kam es im Bereich der Kreuzung Dänischburger Landstraße/Ortseingang Sereetz zu einem Unfall. Beteiligt waren ein Sattelzug mit Auflieger und ein Linienbus, welcher sich auf sogenannter "Dienstfahrt" befand und damit ohne Fahrgäste unterwegs war. Durch den Unfall war der Kreuzungsbereich über eine längere Zeit gesperrt. Dieses hatte auch Auswirkungen auf die Autobahnabfahrt.

Gegen 05.30 Uhr fuhr ein 59-jähriger Lübecker mit seiner Sattelzugmaschine und Auflieger auf der Autobahnabfahrt der 226 aus Richtung Norden kommend hinunter. Nach ersten Erkenntnissen übersah er offenbar das Rotlicht der dortigen Lichtzeichenanlage. Dadurch kam es zum Zusammenstoß mit einem querenden Linienbus des Stadtverkehrs. Der Anstoß war im Bereich des Gelenkes und derart stark, dass einige Schreiben zersplitterten. Weiter wurde die dortige Ampel beschädigt.

Der 58-jährige Busfahrer wurde nicht verletzt, der Lkw-Fahrer hatte einen Schock und leichte Verletzungen an der Hand. Diese wurden vor Ort behandelt.

Der Linienbus wurde von dem eigenen Werkstattwagen abgeschleppt. Der Sattelzug wurde durch eine Firma abgeschleppt. Diese kümmerte sich auch um die ausgelaufenen Betriebsstoffe.

Nach einer ersten Schätzung dürfte der Sachschaden über 120.000 Euro liegen. Für die Unfallaufnahme, die anschließende Bergung des Lkw und die Reparatur der beschädigten Lichtzeichenanlage musste die Abfahrt bis 9.00 Uhr gesperrt werden. Dieses führte teilweise zu Stauungen auf den Umleitungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Stefan Muhtz
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: