Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: OH_Scharbeutz / Schock im Badeparadies: Mann masturbiert vor Saunagästen

Lübeck (ots) - Gemeinsame Medieninformation der Lübecker Staatsanwaltschaft und der Polizeidirektion Lübeck

Am Dienstagabend (14.11.2017) kam es in einem Erlebnisbad in Scharbeutz zu einem Fall von Exhibitionismus. Ein Mann nahm im Bereich der Sauna sexuelle Handlungen an sich selbst vor. Dieses mussten zwei weibliche Saunagäste mitansehen.

Um 19.45 Uhr wurden die Beamten der Polizeistation Ratekau von der Einsatzleitstelle in das Badeparadies gesandt. Mitarbeitern war ein Mann gemeldet worden, der in einer der Saunen masturbiert haben sollte.

Vor Ort trafen die Kollegen auf einen 37-Jährigen und zwei 29-jährige Frauen, die sich in einer Sauna aufgehalten hatten. Während dieser Zeit wurden die Frauen Zeuge davon, dass der Mann unsittliche Handlungen in seinem Intimbereich vornahm. Sie meldeten dies sofort einem Angestellten, der die Polizei verständigte.

Der Tatverdächtige wurde durch die eingesetzten Beamten vorläufig festgenommen, auf der Dienststelle zum Sachverhalt vernommen und im Anschluss dem Zentralen Kriminaldauerdienst Lübeck zur erkennungsdienstlichen Behandlung zugeführt. Da der Mann hat seinen Wohnsitz im Ausland hat, wurde in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Lübeck eine Sicherheitsleistung von 500 Euro einbehalten. Gegen den Tatverdächtigen wird nun wegen des Verdachts Exhibitionistischer Handlungen ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Jarina Freericks - Pressesprecherin -
Polizeidirektion Lübeck
Polizeidirektion Lübeck Pressestelle
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: