Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: OH-Süsel / Brand eines Einfamilienhauses in Süsel

Lübeck (ots) - Am Sonntagabend (13. August 2017) geriet in Süsel ein Einfamilienhaus in Brand. Personen wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei in Eutin ermittelt wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung.

Um 19.30 Uhr wurde die Polizei über den Brand eines Einfamilienhauses in Süsel in Kenntnis gesetzt. Als die alarmierten Beamten kurz darauf in der Straße Am Schulzentrum eintrafen, standen Teile des Gebäudes bereits in Flammen. Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr übernahmen die Löscharbeiten. In dem Objekt konnten keine Personen festgestellt werden, es wurde niemand verletzt. Aufgrund der Feuer- und Hitzeentwicklung entstand jedoch erheblicher Sachschaden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf circa 80.000 Euro.

Am Montagvormittag (14. August 2017) untersuchten Brandermittler und Mitarbeiter der Spurensicherung das betroffene Einfamilienhaus. Ersten Feststellungen nach wird Brandstiftung als Brandursache nicht ausgeschlossen. Unbekannte Täter sind offenbar in das Einfamilienhaus eingebrochen haben dort Feuer gelegt. Hinweise auf eine technische Brandursache liegen derzeit nicht vor. Die Eutiner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Stabsstelle / Öffentlichkeitsarbeit
Ulli Fritz Gerlach - Pressesprecher -
Telefon: 0451 / 131- 2004/ -2015( mit AB)
Fax: 0451 / 131 ? 2019
E-Mail: Pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: