Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Lübeck

06.12.2016 – 13:54

Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: HL_St. Jürgen
St. Gertrud / Zwei Fälle von Unfallflucht am 30.11.2016 - war es der gleiche Pkw?

Lübeck (ots)

Der Polizei in Lübeck liegen zwei Anzeigen wegen "Unerlaubten Entfernens vom Unfallort", beide vom 30.11.2016, vor. In beiden Fällen ist ein "dunkler Pkw, vermutlich VW Golf" flüchtig. Die Polizei sucht Zeugen.

Beide Vorfälle ereigneten sich am späten Mittwochabend (30.11.2016). Zunächst wurde der Polizei gegen 22.50 Uhr mitgeteilt, dass ein dunkler Pkw, vermutlich VW Golf, von einer Rasenfläche vor einem Mehrfamilienhaus zwischen der Prassekstraße und der Arnimstraße gegen eine Laterne gelenkt wurde. Der Fahrer des Fahrzeuges wurde von einem Zeugen, der vorher einen lauten Knall gehört hatte, dabei beobachtet, wie er einige beschädigte und abgefallene Teile seines Pkw eingesammelt habe und danach in Richtung Wesloer Straße davongefahren sei. Gegen 23.10 Uhr kam es, ebenfalls am 30.11.16, zu einer seitlichen Berührung zweier Fahrzeuge. Ein dunkler Pkw befuhr die Wallstraße in Richtung Possehlstraße und geriet, offenbar aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, in der Rechtskurve im Bereich der Wipperbrücke auf die Gegenfahrbahn. Hier kam es zu einer seitlichen Berührung mit einem entgegen kommenden Lkw. Der dunkle, unfallverursachende Pkw wurde danach ruckartig nach rechts gelenkt, auf der gegenüberliegenden Straßenseite über den Bordstein geführt und flüchtete anschließend in Richtung Holstentor.

In beiden Fällen wurden von den herbei gerufenen Polizeibeamten in der Nähe der Unfallorte Fahrzeugteile des Automobilherstellers Volkswagen gefunden.

Die Ermittlungen zu diesen beiden Straftaten werden beim 1. Polizeirevier geführt. Die Ermittler erhoffen sich Hinweise von etwaigen Zeugen oder weiteren Geschädigten, denen in der fraglichen Nacht (30.11. auf 01.12.2016) ein dunkler und mit auffälliger Geschwindigkeit geführter Pkw aufgefallen ist. Hinweise zu Fahrer oder Kennzeichen des Pkw werden erbeten an das 1. Polizeirevier Lübeck unter 0451 - 1310.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Dierk Dürbrook
Telefon: 0451-131 2004 / 2015
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Lübeck
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung