Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: OH-Oldenburg-Heiligenhafen / Nach Wildunfall flüchtig und offensichtlich alkoholisiert

Lübeck (ots) - In der heutigen Nacht (Freitag, (29.07.) kam es zu einem Wildunfall und der Fahrzeugführer flüchtete. Blöd nur, dass sein Kennzeichen abgefallen war. So konnten die informierten Polizisten ihn bei der Einfahrt auf das eigene Grundstück kontrollieren. Er war zudem alkoholisiert.

Gegen 01.30 Uhr wurden Beamte der Polizeistation Oldenburg zur B 202/Ortsteil Ehlersdorf geschickt, da es dort zu einem Wildunfall gekommen war. Zeugen und der Jagdausübungsberechtigte erwarteten die Beamten. Offenbar war ein dunkler Audi A6 mit einem Damwild zusammengestoßen - das Tier lag verendet am Unfallort. Der Fahrer sei dann aber mit qualmenden Wagen weitergefahren. Allerdings - konnte gut 30 Meter weiter das abgefallene Kennzeichenschild gefunden werden.

Somit wurde ein Streifenwagen aus Heiligenhafen zur Halteranschrift geschickt. Die Polizisten konnten den 22-jährigen Fahrer beim Einfahren in die eigene Grundstücks-einfahrt sehen und parken den Streifenwagen dahinter. Hier vergaß der Fahrer die Handbremse anzuziehen, so dass sein Audi gegen den Funkwagen rollte und diesen beschädigte. Bei dem jungen Fahrer wurde Atemalkoholgeruch festgestellt; ein freiwilliger Test ergab 1,69 Promille - eine Blutprobe war die Folge und den Führerschein stellten die Polizisten sicher.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Stefan Muhtz
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: