Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: OH_Fehmarn / Radfahrunfall auf Fehmarn - Polizei sucht Zeugen

Lübeck (ots) - Am Donnerstagmittag (24.09.2015) ereignete sich Fehmarn ein Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer leicht verletzt wurde. Der Unfallverursacher steht nicht fest. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 11.30 Uhr befuhr ein 56-jähriger Radfahrer den Radweg des Landkirchener Wegs von Burg auf Fehmarn kommend in Richtung Landkirchen. Hinter der Amalienhofer Brücke, in Höhe der Abfahrt in Richtung der Bundesstraße 207, kam ihm eine größere Gruppe junger Fahrradfahrer entgegen. Offenbar handelte es sich um eine Schulklasse. Als der Fehmaraner die jungen Radler passierte, scherte plötzlich ein männlicher Radfahrer aus dem Pulk aus und fuhr frontal auf ihn zu. Anschließend stießen beide Radfahrer zusammen und der 56-Jährige stürzte zu Boden. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Der Pulk der Radler fuhr unbeirrt weiter und kümmerte sich nicht um den am Boden liegenden Verletzten. Der Fehmaraner suchte nach dem Zusammenstoß die Polizei auf und erstattete Anzeige.

In diesem Zusammenhang wird der flüchtige Unfallverursacher gesucht. Der Mann ist etwa 15 bis 20 Jahre alt, zwischen 160cm und 165cm groß und von schmaler Statur. Er hatte helle kurze Haare und war zur Unfallzeit mit einer hellen Jacke und einer hellen Jeans bekleidet. Dazu trug er Kopfhörer. Sachdienliche Angaben zum Unfallhergang und der flüchtigen Person nimmt die Polizeistation auf Fehmarn unter der Telefonnummer 04371/ 503080 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Ulli Fritz Gerlach - Pressesprecher -
Polizeidirektion Lübeck Pressestelle
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: