Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-EN: Schwerer Verkehrsunfall auf dem Zubringer zur A46

Sprockhövel, Schwelm (ots) - Zu einem schweren Verkehrsunfall auf dem Zubringer zur A46 wurden gegen 15:30 Uhr ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

30.03.2015 – 15:12

Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: HL - St. Lorenz Nord / Ein Tatverdächtiger konnte nach drei Bränden ermittelt werden

Lübeck (ots)

In der Nacht zu Samstag, 28.03.15, kam es innerhalb kürzester Zeit im Stadteil St. Lorenz Nord zu drei Bränden in Mehrfamilienhäusern. Verletzt wurde niemand. Ein Tatverdächtiger konnte von Zivilkräften des 2. PR Lübeck vorläufig festgenommen werden.

Die Feuer in der Schönböckener Straße wurden alle innerhalb kürzester Zeit gegen 02 Uhr gemeldet. In allen drei Fällen haben Kinderwagen und Werbezeitschriften in den drei Hauseingängen/Kellerabgängen gebrannt. Personen wurden nicht verletzt. Jedoch wurden Elektroinstallationen und Wände beschädigt. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Der Rauch stieg teilweise durch die Häuser bis in die Wohnungen, so dass auch ein Brandmelder ausgelöst wurde.

Da von Brandstiftung ausgegangen werden konnte, wurden im Bereich der Brandorte auch Zivilbeamte vom 2. Polizeirevier Lübeck eingesetzt. Durch sie konnte kurz nach Brandentdeckung ein Tatverdächtiger festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Es handelt sich dabei um einen 23-jährigen Lübecker, der in Teilen geständig ist.

Die Ermittlungen werden durch das Kommissariat 11 geführt. Zeugen, die zu der Tatzeit Personen gesehen oder andere verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0451-1310 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Carola Aßmann
Telefon: 0451-131 2004 od. 0451-131 2015
E-Mail: Pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Lübeck
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung