Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Lübeck

30.03.2015 – 14:14

Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: Lübeck - BAB 226
Unfallflucht auf Autobahn - Zeugen gesucht

Lübeck (ots)

Am Freitag (27.03.15) kam es auf der Autobahn 226, in Fahrtrichtung Bad Schwartau, zu einem Unfall, bei dem zwei junge Frauen verletzt wurden. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Eine 19-jährige Frau befuhr, gemeinsam mit einer weiteren 19-Jährigen, gegen 17:00 Uhr mit ihrem blauen VW Eos den linken Fahrstreifen der zweispurigen Autobahn in Richtung Bad Schwartau. Zwischen den Anschlussstellen Siems und Dänischburg fuhr auf gleicher Höhe auf dem rechten Fahrstreifen ein dunkler Mercedes Benz Kombi. Dieser wechselte unvermittelt auf die linke Fahrspur, woraufhin die 19-jährige Fahrerin des VW nach links auswich, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Bei diesem Ausweichmanöver prallte der VW Eos gegen die dortige Mittelschutzplanke. Beide Insassinnen wurden hierbei leicht verletzt und wurden in ein Lübecker Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des dunklen Mercedes hielt kurz hinter der Unfallstelle auf dem Seitenstreifen. Er stieg aus und kam noch auf das verunfallten Fahrzeug zu, entschloss sich dann offensichtlich anders, stieg wieder in sein Fahrzeug und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Bei dem Fahrer soll es sich um eine männliche Person mit Glatze handeln.

Das Polizei-Autobahn-und Bezirksrevier Scharbeutz sucht nun den Fahrer des Daimler Benz Kombi. Gibt es Zeugen des Unfalls? Hinweise werden unter der Telefonnummer 04524-7077100 erbeten.

Rückfragen bitte an: Swantje Heuermann

Polizeidirektion Lübeck
Polizeidirektion Lübeck Pressestelle
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Lübeck
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung