Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: HL-St. Gertrud / Autofahrerin fährt Kind an

Lübeck (ots) - Am Sonntag, 16. November 2014, wurde in der Lübecker Walderseestraße am Nachmittag ein Kind von einem Auto angefahren. Mit schweren Verletzungen kam das Mädchen in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Gegen 16.15 Uhr fuhr eine Autofahrerin auf dem rechten Fahrstreifen der Walderseestraße vom 'Kaufhof' kommend in Richtung Moltkestraße. In Höhe der Tankstelle kollidierte sie mit ihrem Opel an der dortigen Verkehrsinsel mit einem Kind, welches mit seinem Kickbordroller an dieser Stelle gerade die Fahrbahn überquerte. Die 31-Jährige meinte, sie habe sofort eine Vollbremsung eingeleitet, nachdem sie die Situation erkannte. Einen Zusammenstoß konnte sie jedoch nicht verhindern. Nach ersten Erkenntnissen fiel die 10-Jährige dadurch mit ihrem Körper auf den Unfallwagen und prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Danach fiel sie dann zu Boden und blieb verletzt liegen. Die Schülerin wurde sofort von Ersthelfern vor Ort versorgt, ehe ein Rettungswagen sie in eine Klinik brachte. Nähere Angaben zu Verletzungen werden nicht gemacht. Die Autofahrerin aus Mecklenburg-Vorpommern zeigte sich schockiert, war aber äußerlich unverletzt. Ihr Auto war an der linken Fahrzeugfront und an der Windschutzscheibe stark beschädigt (geschätzter Sachschaden: 1500,- Euro) und wurde abgeschleppt. Die Autofahrerin gab an, das Mädchen nicht gesehen zu haben. Das kann gut sein, denn zur Unfallzeit hatte auf dem linken Fahrstreifen vor der Verkehrsinsel ein VW-Bus gestanden. Dadurch war offenbar die Sicht für beide Unfallbeteiligte versperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Anett Dittmer
Telefon: 0451-131 2015 
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: