Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: OH-Bereich Neustadt / Nach Unfall: drei Verletzte und 20.000 Euro Sachschaden

Lübeck (ots) - Am Freitag, 15. August 2014, kam es im Bereich Neustadt zu einem Verkehrsunfall, der drei verletzte Personen und den wirtschaftlichen Totalschaden zweier Pkw forderte.

Gegen 12.30 Uhr, fuhr ein Hamburger (36 J.) mit seinem Citroen Berlingo (grau) von der Autobahnabfahrt Neustadt/Pelzerhaken und bog nach links auf die B 501 ein. Dabei übersah er offenbar einen auf der B 501 vorfahrtberechtigten Audi (schwarz) und stieß mit diesem zusammen. Der 54-Jährige Audi-Fahrer blieb nach ersten Erkenntnissen unverletzt. Im dem für fünf Personen zugelassenen Citroen saßen insgesamt sieben Leute, vier Erwachsene, zwei Kleinkinder und ein Baby. Zwei Erwachsene wurden leicht verletzt und kamen zusammen mit einem 5-jährigen verletzten Kind in ein Krankenhaus nach Eutin. Die anderen Insassen blieben offenbar unverletzt. Die zwei Familien, die sich im Unfallwagen befanden, kamen aus Hamburg.

Beide Autos erlitten wirtschaftlichen Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf gut 20.000 Euro geschätzt. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Die B 501 wurde für die Zeit der Unfallaufnahme gut 20 Minuten voll gesperrt. Danach wurde der Verkehr einspurig am Unfallort vorbeigeleitet. Zu nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen kam es nicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Anett Dittmer
Telefon: 0451-131 2015 
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: