Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: OH-Eutin / Dumm gelaufen

Lübeck (ots) - Einer hilft dem anderen und am Ende müssen drei Blutproben angeordnet werden und eine Fahrerlaubnis ist auch nicht vorhanden.

Ein 74-jähriger Berliner wollte sich nach einem Kioskaufenthalt gegen 21:45 Uhr mit seinem Auto am Sonntagabend (25.07.) auf den Weg machen. Da er deutlich alkoholisiert war, versuchte seine Lebensgefährtin die Fahrertür zu öffnen. So wollte die 70-jährige an den Schlüssel kommen und die Fahrt unterbinden. Nach Zeugenhinweisen soll der Fahrer dieses ignoriert haben und sei dann angefahren, wobei er die Frau leicht mitgeschliffen hatte.

Nun griff der Kioskbesitzer ein. Der 51-jährige stoppte die Fahrt und fuhr den Wagen zurück auf einen geeigneten Parkplatz.

Da waren sie nun, die drei Probleme: Der Berliner hatte bei einem freiwilligen Test einen Wert von 1,72 Promille - die Folge war eine Blutprobenentnahme. Bei dem hilfsbereiten Kioskbesitzer nahmen die Beamten ebenfalls Alkoholgeruch wahr. Ein Test ergab hier 2,37 Promille. Der Mann gab an, dass er erst nach der Fahrt getrunken hatte. Somit wurden zwei zeitversetzte Blutproben genommen und.... er hatte keine Fahrerlaubnis - hier wird er sich bezüglich des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Stefan Muhtz
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: