Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Lübeck

26.05.2014 – 13:37

Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: PD Lübeck-Lübeck / Einbruchserie aufgeklärt - zwei Männer festgenommen

Lübeck (ots)

Zwei Lübecker (49/30 Jahre) werden beschuldigt, sich durch Einbrüche in mindestens ein Reisebüro sowie in eine Arztpraxis zahlreiche Personendaten vorwiegend lebensälterer Mitbürger beschafft zu haben, um bei diesen Personen zielgerichtet während der Abwesenheit infolge Reise oder Behandlungstermin Wohnungseinbruchsdiebstähle zu begehen. Am vergangenen Samstag (24.5.) gelang die Festnahme der beiden Tatverdächtigen gegen 03.20 Uh durch Beamte des 2. Polizeireviers Lübeck, auf frischer Tat beim Wohnungseinbruch einer verreisten Geschädigten im Bereich Dornbreite. Nachfolgende Durchsuchungen führten zur Sicherstellung zahlreicher Beweismittel und Tatwerkzeuge. Der eingetretene Gesamtschaden aller bisher bekannten Taten beläuft sich auf über 100.000,- EUR. Diebesgut ist vorwiegend Goldschmuck und Bargeld. Die Beschuldigten - Vater und Sohn - bohrten Zylinderschlösser der Eingangstüren, bzw. zogen diese mit Spezialwerkzeug, verfügten zudem über elektronisches Gerät zur Öffnung von Zylinderschlössern und gingen gelegentlich auch mit brachialer Gewalt vor. Sie suchten absichtlich nach Objekten mit lebensälteren Bewohnern, da sie dort das meiste Bargeld und Goldschmuck erwarteten. In der Regel prüften sie die Abwesenheit der Bewohner durch vorherige Kontrollanrufe. Die Lübecker Staatsanwaltschaft beantragte die Vorführung beim Haftrichter. Diese erfolgte am Sonntag (25.5.) zwecks Erlass zweier Haftbefehle beim Amtsgericht Lübeck. Der Richter folgte den Anträgen. Der Vater befindet sich in Untersuchungshaft in der Justizvollzugsanstalt Lübeck. Bei dem jüngeren Mann wurde der Haftbefehl mit Auflagen ausgesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Stefan Muhtz
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Lübeck
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung