Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: HL-Buntekuh-Herrenholz / Freiheitsberaubung

Lübeck (ots) - Am gestrigen Dienstagnachmittag (28.01.) stieg gegen 16.00 Uhr eine 66-jährige Frau in ihr Fahrzeug, welches sie im Parkhaus eines Einkaufcenters im Herrenholz geparkt hatte. Noch bevor sie losfuhr bemerkte sie einen unbekannten Mann, welcher sich hinter ihr im Fond sitzend befand. Dieser hielt der Frau von hinten ein Küchenmesser an die Kehle und fordert sie auf, nach Ratzeburg zu fahren. Während der Fahrt hielt er sie dann an der Schulter fest und verzichtete auf das Messer. An der Kreuzung Herrenholz- Padelügger Weg zeigte die Ampel "rot", so dass der Pkw halten musste.

Aus der hinteren Tür hing ein Leinenbeutel. Diesen hatte offenbar der Täter beim Einsteigen eingeklemmt. Das erregte allerdings die Aufmerksamkeit einiger Autofahrer und Passanten. Einige hupten - ein Fußgänger trat an den Wagen heran. Die Fahrerin nutzte die Ansprache durch den Hinweisgeber zur Flucht und konnte unverletzt ihren Pkw verlassen. Der Täter flüchtete ebenfalls und konnte durch Polizeibeamte im Bereich "Bei den Ostgärten" vorläufig festgenommen werden.

Der 54-jährige Tatverdächtige aus dem Kreis Grevesmühlen/MV wurde zunächst in der Ameos-Klinik unterbracht und am heutigen Morgen (29.01.) nach der Vorstellung bei einer Amtsärztin entlassen. Anschließend wurde er von Beamten des Kommissariats 11 vernommen. Nach Rücksprache mit der Lübecker Staatsanwaltschaft wird hinsichtlich einer Freiheitsberaubung ermittelt. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen konnte der Mann seinen Heimweg antreten

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Stefan Muhtz
Mobil: 0170- 22 51 500

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: