Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: HL-St. Jürgen / Polizeistreife zieht betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr

Lübeck (ots) - Am Donnerstag, 02. Januar 2014, stellte eine aufmerksame Polizeistreife einen offenbar alkoholisierten Autofahrer fest. Bei einem anschließenden Kontrollversuch floh der Mann, wurde aber letztlich gestellt.

Kurz vor 22.00 Uhr fuhr der Fahrer eines Renault Modus an der auf Grünlicht wechselnden Ampel in der Moltkestraße nicht los. Erst auf ein Hupen seines Nachfolgers bog er mit durchdrehenden Reifen nach rechts in die Straße Hüxtertor und fuhr in Richtung Falkenstraße. Polizeibeamte vom 3. Polizeirevier Lübeck, die im Streifenwagen hinter den Beteiligten standen, beobachteten diese Verkehrssituation und entschieden sich zu einer Kontrolle des Renaultfahrers. Dieser beachtete die Haltesignale der Polizei nicht und bog in der Falkenstraße plötzlich nach links auf die dortige Tankstelle. Dort parkte er bei den Münzstaubsaugern und rutschte vom Fahrersitz auf den Beifahrersitz. Als der heran eilende Beamte fast am Renault war, öffnete der Lübecker die Autotür und lief an dem Polizisten vorbei in die Falkenstraße. Hier floh er zu Fuß in Richtung Große Burgstraße. Der Polizeibeamte folgte ihm. Sein Streifenkollege fuhr mit dem Streifenwagen hinterher. Auf seiner Flucht stürzte der Autofahrer ohne Fremdeinwirkung. Als er auf dem Boden lag, wurde er von dem hinterher laufenden Polizisten eingeholt und gestellt. Hierbei nahm der Beamte Atemalkohol wahr. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem Autofahrer einen vorläufigen Wert von 1,55 Promille. Zudem gab der 42-Jährige noch an, dass er keine Fahrerlaubnis besitze und Drogen konsumiert habe. Anzeigen, Blutproben und Fahrverbot waren die Folgen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Anett Dittmer
Telefon: 0451-131 2015 
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: