Polizeidirektion Ratzeburg

POL-RZ: Bis nach Hause verfolgt - Polizei sucht Zeugen

Ratzeburg (ots) - Gemeinsame Medien-Information der Staatsanwaltschaft Lübeck und der Polizeidirektion Ratzeburg 21. Juni 2018 | Kreis Stormarn - 31.05.2018 - Glinde Am 31.05.2018, gegen 22.45 Uhr, kam es in der Avenue St. Sebastien in Glinde zu einem sexuellen Übergriff zum Nachteil einer 56-jährigen Glinderin. Die 56-jährige war zu Fuß auf dem Weg nach Hause als sich verfolgt fühlte. Sie drehte sich um und sah einige Schritte hinter sich einen Mann. Der Mann folgte Ihr wortlos. Nach kurzer Zeit fasste er Ihr an die Schulter und berührte sie anschließen unsittlich. Die 56-jährige lief daraufhin weg. Jedoch folgte ihr erneut, griff sie von hinten am Handgelenk und berührte sie erneut unsittlich. Zeitgleich versuchte er die Geschädigte in Richtung eines Spielplatzes zu ziehen. Die Frau riss sich los lief schnell nach Hause und schloss die Tür hinter sich. Auch jetzt folgte Ihr der Mann. Er schlug noch mehrfach mit beiden Händen gegen die Tür, um dann in unbekannte Richtung wegzugehen. Der Tatverdächtige wurde wie folgt beschrieben:

   - schlank
   - südländisches Aussehen
   - weißes Cap
   - weißes Sweatshirt
   - Jeans
   - weiße Turnschuhe 

Die Polizei sucht nun mögliche Zeugen.

Wer hat am 31. Mai, in der Zeit zwischen 22:30 Uhr und 22:45 Uhr, eine männliche Person, auf dem die o. g. Beschreibung passt, gesehen, bzw. wer kennt diese Person? Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Reinbek unter der Telefonnummer 040 / 727 70 7-0. Hinweise: Nachfragen zu dieser Medieninformation richten Sie bitte an die Pressestelle der Polizeidirektion Ratzeburg

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
- Stabsstelle / Presse -
Rena Bretsch
Telefon: 04541/809-2010

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ratzeburg

Das könnte Sie auch interessieren: