Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

POL-MI: Mofa-Fahrer (15) schleudert gegen Windschutzscheibe

Espelkamp, Stemwede (ots) - Ein 15-jähriger Mofa-Fahrer aus der Gemeinde Stemwede ist bei einer Kollision mit ...

10.04.2018 – 11:42

Polizeidirektion Ratzeburg

POL-RZ: Greifvogelfalle - Zeugen gesucht

Ratzeburg (ots)

10. April 2018 / Kreis Stormarn - 09.04.2018 - Braak

Am 09.04.2018 meldete ein Zeuge der Polizei eine Greifvogelfalle, landläufig als "Habichtskorb" bezeichnet, in Braak. In der Falle war eine Brieftaube als Lockvogel eingesperrt.

In Braak, am Ende der Sackgasse Röthwiese, stellten die eingesetzten Beamten tatsächlich eine solche Greifvogelfalle mit einer lebenden Taube als Köder fest. Abgesehen davon, dass das Einsperren einer Taube in einem extrem kleinen Verschlag ein Verstoß nach dem Tierschutzgesetz ist, ist es natürlich verboten, Greifvögeln nachzustellen und diese zu fangen. Ein Ermittlungsverfahren nach dem Tierschutzgesetz wurde eingeleitet.

Die Falle ist offensichtlich ein Eigenbau und wegen ihrer Größe sehr auffällig. Gefertigt ist sie aus Stahlstangen mit einem Durchmesser von ca. 5mm und hat eine Gesamtgröße von ca. 80x80x80 cm. Mit aufgestellter Falltür ist die Falle ca. 180cm hoch.

Es werden nun Zeugen gesucht. Wer kann Angaben zu dem Erbauer der Falle machen? Wem ist möglicherweise eine verdächtige Person im Bereich Röthwiese in Braak aufgefallen? Wer hat dort ein Fahrzeug eventuell mit Anhänger gesehen? Zeugenhinweise bitte an das Polizeiautobahn- und Bezirksrevier Bad Oldesloe unter der Telefonnummer 04531 / 501-543.

Hinweis: Fotos von der Falle können bei der Pressestelle der Polizeidirektion Ratzeburg per E-Mail angefordert werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
- Stabsstelle / Presse -
Rena Bretsch
Telefon: 04541/809-2010

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Ratzeburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ratzeburg