Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Ratzeburg mehr verpassen.

16.03.2018 – 10:30

Polizeidirektion Ratzeburg

POL-RZ: Gute Reaktion verhindert Unfall

Ratzeburg (ots)

16. März 2018 / Kreis Herzogtum Lauenburg - 16.03.2018 - Tramm

Am 16.03.2018, gegen 03:45 Uhr, befanden sich zwei Beamte des Polizeiautobahn- und Bezirksrevieres Ratzeburg auf einer Streifenfahrt auf der BAB 24 in Richtung Hamburg und konnten nur durch eine sogenannte Gefahrenbremsung einen Verkehrsunfall verhindern.

Die Polizeibeamten fuhren auf der linken Fahrspur in Richtung Hamburg als ein VW Crafter und dahinter ein weißer VW Caddy vom Rastplatz Tramm auf die Autobahn fuhren. Der VW Crafter blieb auf der rechten, während der VW Caddy direkt auf die linke Spur zog. Der Fahrer des Streifenwagens musste eine Notbremsung durchführen und konnte nur so den Zusammenstoß verhindern. Durch Betätigen von Hupe und Lichthupe machten die Beamten den Fahrer auf die Gefahrensituation aufmerksam, woraufhin dieser direkt wieder auf die rechte Spur zurückwechselte.

Die Beamten kontrollierten den 30-jährigen Fahrer des VW Caddy an der Ausfahrt Talkau. Im Rahmen der Kontrolle bemerkten die Polizisten bei dem Fahrer stark gerötete Augen und starre, verkleinerte Pupillen. Darauf angesprochen, gab der Mann an einige Stunden zuvor Marihuana, Speed und Christal Meth konsumiert zu haben. Die Beamten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an. Der Führerschein wurde beschlagnahmt. Ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurde gegen den 30-jährigen eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
- Stabsstelle / Presse -
Rena Bretsch
Telefon: 04541/809-2010

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ratzeburg
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ratzeburg