Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: Sattelzug kommt von der Straße ab und stürzt um - langwierige Bergung führt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen

Stade (ots) - Am heutigen Vormittag ist gegen 10:30 h auf der Kreisstraße 26 zwischen Dammhausen und der ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Ratzeburg

25.07.2016 – 11:36

Polizeidirektion Ratzeburg

POL-RZ: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach versuchter Vergewaltigung

Ratzeburg (ots)

Schwarzenbek

Am 11.06.2016 ist es in der Zeit von 08.00 Uhr - 08.30 Uhr in Schwarzenbek, Verbrüderungsring, zu einer versuchten Vergewaltigung gekommen.

Die geschädigte Frau war zwischen 08.00 / 08.30 Uhr zu Fuß im Verbrüderungsweg unterwegs. Sie beabsichtigte, in das Industriegebiet zu gehen. Vom Verbrüderungsring 1 ( Hochhaus ) ging sie den Trampelpfad entlang, der in Richtung Industriestraße verläuft. Der Pfad führt an einem Spielplatz vorbei zu einer Baumgruppe. Dort packte sie der bislang unbekannte Täter von hinten und stieß sie zu Boden. Anschließend versuchte er, sie zu vergewaltigen. Als sie laut um Hilfe schrie, ließ der Täter von ihr ab und flüchtete.

Nach der Tat, setzte die Frau ihren Weg in Richtung Industriegebiet fort. Als sie sich schon im Industriegebiet befand, wurde sie von einem älteren Herrn aus einem roten Pkw heraus angesprochen, der ihr Hilfe anbot, die sie aber ablehnte.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

Ca. 185 cm groß, Mitte / Ende 30, schwarze, lockige Haare, etwa 4-5 cm lang, starken Bartwuchs, breite zusammengewachsene Augenbrauen, südländisches Aussehen, trug ein hellblaues T.-Shirt.

Die Sachbearbeitung liegt bei der Kriminalpolizeistelle in Geesthacht, die unter der Telefonnummer 04152-8003-0 zu erreichen ist.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich bei der Polizei zu melden. Insbesondere bittet die Kriminalpolizei, dass sich der ältere Herr, der seine Hilfe anbot, als Zeuge zur Verfügung stellt. Zeugen, die Hinweise zur Person des Täters machen können, sollten sich ebenfalls bei der Polizei melden.

Das Phantombild des Täters wird auf Wunsch per Mail durch die Pressestelle der Polizeidirektion Ratzeburg zugesandt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
Holger Meier
- Stabsstelle / Presse -
Telefon: 04541/809-2021

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Ratzeburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ratzeburg