Polizeidirektion Ratzeburg

POL-RZ: Stormarn/26.12.2014, Freitag/ 28.12.2014, Sonntag Oststeinbek- Tankstelleneinbrüche

Ratzeburg (ots) - Bisher Unbekannte brachen am vergangenen Sonntagabend und am zweiten Weihnachtstag in Tankstellen in den Straßen Willinghusener Weg und Möllner Landstraße ein. Am Sonntagabend waren sie mit einem VW T5 zur Tankstelle im Willinghusener Weg "angereist". Den Wagen parkten sie so neben dem Eingang zum Kassenraum, dass die Schiebetür sich auf gleicher Höhe zur Eingangstür befand. Um den Höhenunterschied auszugleichen, legten sie unter den rechten Vorderreifen einen Holzklotz. Anschließend verschafften sich die Unbekannten durch das Aufhebeln der Eingangstür Zutritt zum Kassenraum. Daraus nahmen sie zwei Tresore, mit einigen tausend Euro Bargeld darin, mit. Sie lösten gegen 21.10 Uhr den Alarm aus. Als die Unbekannten anschließend von dem Holzklotz herunterfahren wollten, schlug die geöffnete Schiebetür, möglicherweise durch das nun erhöhte Gewicht, auf den Bordstein vor der Eingangstür auf. Die Schiebetür (eisblau- metallic) verkeilte sich dabei so, dass sie von der Fahrbewegung aus dem VW T5 gerissen wurde. Die Tatverdächtigen mussten die Tür am Tatort zurücklassen. Am letzten Freitag, gegen 04.40 Uhr verschafften sich Unbekannte in der Möllner Landstraße durch das Einwerfen der Glas- Schiebetür mit einem Gullydeckel Zutritt zum Verkaufsraum der Tankstelle. Als die Tatverdächtigen Zigaretten aus den Schränken herausnehmen wollten, lösten sie dabei eine Nebelanlage und so auch den Alarm aus. Die Unbekannten mussten schnell und ohne Beute fliehen. Ein Anwohner hatte die beiden Männer noch in einen Wagen einsteigen und von der Möllner Landstraße aus in Richtung Hamburg davonfahren sehen. Es soll sich dabei um einen dunklen Mercedes (Coupé) gehandelt haben. Die Kriminalpolizei in Reinbek prüft, ob die beiden Taten miteinander in einem Zusammenhang stehen. Sie bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise (insbesondere zu einem VW T5 mit fehlender Tür) geben können, sich mit ihr unter der Rufnummer 040- 727707- 0 in Verbindung zu setzen.

Sonja Kurz Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
PD Ratzeburg, Pressestelle
Sonja Kurz
Telefon: 04541-809 2010

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ratzeburg

Das könnte Sie auch interessieren: