Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Ratzeburg

11.08.2014 – 14:21

Polizeidirektion Ratzeburg

POL-RZ: Stormarn/ 08.08.2014, Freitag Hammoor- Fahrradfahrer nach Unfall in Lebensgefahr

Ratzeburg (ots)

Ein Fahrradfahrer schwebt nach einem schweren Verkehrsunfall am vergangenen Freitagnachmittag auf der Kreisstraße 106 immer noch in Lebensgefahr. Der 63- jährige Bargteheider wollte gegen 13.50 Uhr nach bisherigem Ermittlungsstand die Fahrbahn der K 106 überqueren. Offenbar schob er zu diesem Zeitpunkt sein Fahrrad. Ein 34- jähriger Bargteheider fuhr zu dieser Zeit mit seinem Motorrad (Suzuki) von Hammoor aus in Richtung Ahrensburg. Der Kradfahrer wollte dem Fußgänger/ Radfahrer noch nach links zur Gegenfahrbahn ausweichen. Der Fußgänger ging jedoch weiter über die Fahrbahn. Nun versuchte der 34- jährige wiederum nach rechts auszuweichen. Dabei erfasste er mit dem Krad den 63- jährigen. Der 63- jährige blieb lebensgefährlich verletzt auf der Fahrbahn liegen. An seinem Fahrrad waren das Vorder- und Hinterrad abgerissen. Das Hinterrad flog meterweit über ein angrenzendes Feld. Der 34- jährige stürzte und rutschte mit seinem Motorrad nach rechts in den Straßengraben. Er war selbst über den Asphalt gerutscht und hatte sich dabei Schmerzen in der Schulter und im Nacken zugezogen. Der 63- jährige musste lebensgefährlich verletzt (Beckenfraktur, Verletzungen Bauchbereich, Schulterverletzungen, diverse Schnittwunden) nach der notärztliche Versorgung mit dem Rettungshubschrauber Christoph 29 in ein Krankenhaus geflogen werden. Der Mann schwebt derzeit noch in Lebensgefahr. Der 34- jährige mussten mit leichten Verletzungen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird auf etwa 3000 Euro geschätzt. Die Polizeibeamten mussten den Bereich der Unfallstelle für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme bis ca. 17.30 Uhr voll sperren. Es kam unmittelbar nach dem Unfall zu Staubildungen (Länge nicht bekannt). Ein Sachverständiger der DEKRA musste noch hinzugezogen werden. Es waren vier Streifenwagenbesatzungen, zwei Rettungswagen, ein Notarzt und ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Polizei in Bargteheide bittet Zeugen, die den Unfall gesehen haben, sich mit ihr unter der Rufnummer 04532/ 7071- 0 in Verbindung zu setzen.

Sonja Kurz Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
PD Ratzeburg, Pressestelle
Sonja Kurz
Telefon: 04541-809 2010

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell