Polizeidirektion Ratzeburg

POL-RZ: Stormarn/ 18.01.14, Sa., 20.01.14, Mo. Ahrensburg/ Siek (Ahrensfelde)- Strohballenbrände

Ratzeburg (ots) - In Ahrensburg und der Gemeinde Siek kam es auf angrenzenden Feldern der Straßen Up'n Barg und Ahrensburger Redder an diesem Wochenende zu Strohballenbränden. Insgesamt brannten ca. 800 Strohballen komplett ab. Zuletzt brannten am 12.01.14 (Sonntag), gegen 21.30 Uhr in Ahrensburg auf einem Feld an der Straße Starweg 300 Strohballen (siehe PM PD Ratzeburg vom 13.01.14) und am 30.10.13 (Mittwoch), gegen 22.00 Uhr ca. 500 Strohballen in der Straße Ahrensburger Redder. Der Sachschaden wird hier zusammen auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Am vergangenen Samstagmorgen sah ein Lkw- Fahrer zufällig gegen 02.50 Uhr einen Feuerschein und wählte den Notruf. Er fuhr zu dieser Zeit gerade in Ahrensburg die Straße Ostring entlang. Hier brannten ca. 300 Ballen in zwei Lagerreihen völlig ab. Das Feuer war gegen 06.00 Uhr gelöscht. Verletzt wurde niemand. Es waren dort ca. 40 Feuerwehrwehrkräfte der örtlichen Wehren und 3 Funkstreifenwagenbesatzungen im Einsatz. In der Gemeinde Siek (Ahrensfelde) entdeckte ein Autofahrer von der BAB 1 aus in Fahrtrichtung Hamburg, etwa in Höhe des Parkplatzes Ellerbrook, das Feuer und wählte den Notruf. Hier brannten ca. 500 Strohballen auf einer Fläche von ca. 400 Quadratmetern ab. Der Brand war gegen 07.00 Uhr gelöscht. Verletzt wurde auch hier niemand. Es waren ca. 70 Feuerwehrkräfte der örtlichen Wehren und 5 Funkstreifenwagenbesatzungen im Einsatz. Menschen und Tiere waren bei den Bränden nicht in Gefahr. Der Sachschaden wird auch hier insgesamt auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei in Ahrensburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Sie ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung. Des Weiteren prüft die Kriminalpolizei, ob die Brände miteinander in einem Zusammenhang stehen. Die Ermittlungen werden andauern.

Sonja Kurz Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
PD Ratzeburg, Pressestelle
Sonja Kurz
Telefon: 04541-809 2010

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ratzeburg

Das könnte Sie auch interessieren: