Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-BOT: Orkantief "Eberhard" zog durch das Bottroper Stadtgebiet.

Bottrop (ots) - Das Orkantief "Eberhard" hat auch in Bottrop seine Spuren hinterlassen. Der Lagedienst wurde um ...

21.01.2019 – 16:23

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Einbrecher benutzte Schulungsküche; Einbruch in die Schule; Hakenkreuz aufgesprüht; Sachbeschädigung aufgezeichnet; ...weil die Mitfahrer nicht angeschnallt waren

Marburg-Biedenkopf (ots)

Marburg - Einbrecher benutzte Schulungsküche

Bereits zwei Mal nutzten nächtliche Besucher die Schulungsküche der Elisabethschule fast zweckgebunden, nämlich zur Zubereitung von Speisen. In beiden Fällen allerdings verschafften sich der oder die Nutzer gewaltsamen Zugang, brachen also ein. Durch das Aufbrechen der Tür entstand jeweils ein Sachschaden. In der Küche wurde dann Pizza zubereitet und gegessen. Die Einbrüche waren von Samstag auf Sonntag (12/13 Januar) und eine Woche später von Samstag auf Sonntag, 20. Januar, jeweils zwischen 15 Uhr des einen bis 15 Uhr zum anderen Tag. Wer hat in dieser Zeit auf dem Schulgelände der Elisabethschule in der Leopold-Lucas-Straße verdächtige Beobachtungen gemacht, die mit den Einbrüchen in einem Zusammenhang stehen könnten? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Kirchhain - Einbruch in die Schule

Zwei aufgebrochene Fenster, zwei aufgebrochene Innentüren und die sämtlich aufgebrochenen Spinde im Lehrerzimmer sind die Spuren eines Einbruchs in die Schule in der Pestalozzistraße. Was genau aus den Spinden fehlt, steht noch nicht fest. Auf jeden Fall stahlen der oder die Täter mehrere Laptops und Beamer sowie einen Tresor, den sie gewaltsam von der Wand abhebelten. Der Einbruch war zwischen 12.15 Uhr am Samstag und 06.40 Uhr am Montag, 21. Januar. Wer hat am zurückliegenden Wochenende verdächtige Beobachtungen rund um die Schule gemacht? Wem sind Personen und oder Fahrzeuge aufgefallen? Sachdienliche Hinwiese bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Stadtallendorf - Hakenkreuz aufgesprüht

Nach dem Aufsprühen eines Hakenkreuzes auf die Fassade eines Mehrfamilienhauses in der Niederkleiner Straße ermittelt jetzt das Staatsschutzkommissariat der Kriminalpolizei Marburg-Biedenkopf. Festgestellt wurde die Sachbeschädigung am Montag, 21. Januar, um 08.25 Uhr. Die Tatzeit lässt sich nicht weiter eingrenzen. Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Gladenbach - Sachbeschädigung aufgezeichnet

Die Polizei erhofft sich durch die Aufzeichnung einer Überwachungsanlage Hinweise auf den Täter einer Sachbeschädigung. Nach den Spuren waren es gezielte Fußtritte, die in der Passage am Marktplatz zu einer Beschädigung von zwei größeren Blumenkübeln führte. Der reine Sachschaden beträgt mindestens 120 Euro. Etwaige Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Gladenbach, Tel. 06462/9168130 in Verbindung zu setzen.

Marburg - ...weil die Mitfahrer nicht angeschnallt waren

Vier von fünf Insassen in dem Opel waren nicht angeschnallt und lieferten den Grund für die Kontrolle. Die Polizei stoppte das Auto am Montag, 21. Januar, um 10.30 Uhr, in der Ernst-Giller-Straße. Letztendlich waren auch Maßnahmen gegen den einzig angeschnallten Mann im Auto, den 20 Jahre alten Fahrer notwendig. Die sich ergebenden Verdachtsmomente auf Drogenkonsum vor Fahrtantritt bestätigten sich durch die positive Reaktion des Drogentests. Damit war die Fahrt zu Ende und der Mann musste mit zur Blutprobe. Bei ihm stellte die Polizei zudem eine geringe Menge Marihuana sicher. Er durfte die Polizeistation nach den Maßnahmen wieder verlassen, sein Auto jedoch zumindest für diesen Tag nicht weiter nutzen.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf