Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf mehr verpassen.

07.01.2019 – 09:21

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Schaukasten beschädigt; Blutprobe - Führerschein sichergestellt; Trickdiebe erfolgreich; Handy weg; Kratzer im Lack; Einbruch in Vereinsheim; Widerstand - Beamter leicht verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots)

Schaukasten beschädigt

Stadtallendorf: Die Scheibe eines Schaukastens schlugen Randalierer zwischen Donnerstag, 3. Januar, 15 Uhr und Freitag, 4. Januar, 8 Uhr in Höhe der Niederkleiner Straße 47 ein. Dabei verursachten die Rowdys einen Schaden von 250 Euro. Hinweise nimmt die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050, entgegen.

Fahrer muss zur Blutprobe - Führerschein sichergestellt

Marburg: Ein 54-Jähriger fuhr am Freitagabend, 4. Januar, mit seinem Ford auf der Großseelheimer Straße stadteinwärts. Gegen 18.30 Uhr krachte er mit seinem Wagen hinten links gegen einen geparkten Peugeot. Die alarmierte Polizei nahm den stark alkoholisierten Mann mit zur Blutprobe und stellte den Führerschein sicher. Der Sachschaden beläuft sich auf 6000 Euro.

Trickdiebe erbeuten Schmuck und Bargeld

Marburg: Ganz besonders häufig haben es Betrüger an der Haustür auf Senioren abgesehen, die sich in ihren vier Wänden vermeintlich sicher fühlen. Ziel dieser unliebsamen Besucher ist es, in die Wohnung gebeten zu werden. Dort sind in aller Regel weder Zeugen noch andere Personen zu erwarten, die die eigenen Pläne durchkreuzen könnten. Am Freitagnachmittag, 4. Januar, traf es eine Seniorin in der Straße "In der Gemoll". Zwei Männer klingelten gegen 17.15 Uhr bei der älteren Frau, stellten sich als Mitarbeiter eines Kabelanbieters vor und gaben an, Messungen in der Wohnung durchführen zu müssen. Während einer der Täter die Seniorin in ein Gespräch verwickelte und ablenkte, machte sich sein Begleiter ans Werk. Messungen für den Kabelanschluss erfolgten natürlich nicht. Der Unbekannte durchsuchte mehrere Behältnisse und erbeutete Schmuck und Bargeld im Wert von etwa 1500 Euro. Der Bestohlenen fiel der Verlust erst später auf. Die mutmaßlichen Täter sind beide zwischen 40 und 50 Jahre alt, sprachen deutsch und waren insgesamt dunkel gekleidet. Der eine ist etwa 180 bis 185 cm groß und hat dunkle Haare. Der andere ist 170 bis 175 cm groß und hat dunkle, kurz geschorene Haare.

Die Kriminalpolizei bittet um Mithilfe: Wem sind vor oder nach dem Geschehen am späten Nachmittag rund um das Wohnhaus verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise bitte an das Fachkommissariat der Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060.

Tipps der Polizei: Schauen Sie sich Besucher vor dem Öffnen der Tür durch den Türspion oder durchs Fenster genau an. Öffnen Sie die Tür nur bei vorgelegtem Sperrriegel. Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung. Bestellen Sie Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist. Wehren Sie sich energisch gegen zudringliche Besucher, sprechen Sie sie laut an oder rufen Sie um Hilfe. Rufen Sie im Zweifel vor dem Einlass die entsprechende Behörde/Firma an. Holen Sie sich dabei die Telefonnummer aus dem Internet oder dem Telefonbuch. Treffen Sie mit Nachbarn, die tagsüber zu Hause sind, die Vereinbarung, sich bei unbekannten Besuchern an der Wohnungstür gegenseitig Beistand zu leisten. Wählen Sie im Notfall die 110.

Getränke ausgeliefert - Handy weg

Marburg: Während der Fahrer am Donnerstagvormittag, 3. Januar, Getränke auslieferte, griff der Dieb in der Wettergasse sofort zu. Der Unbekannte öffnete zwischen 9 und 9.55 Uhr den unverschlossenen Lieferwagen und stahl ein Samsung Handy im Wert von 300 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Dicke Kratzer im Lack

Stadtallendorf: Auf dem Parkplatz des Sanitätshauses in der Niederkleiner Straße zerkratzte ein Unbekannter am Samstag, 5. Januar zwischen 11.50 und 12.05 Uhr, den Lack eines Lkw Ford Transit Custom. Durch die beiden etwa 60 Zentimeter langen Einkerbungen entstand ein Schaden von 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050.

Einbruch in Vereinsheim

Stadtallendorf- Schweinsberg: Gewaltsam verschafften sich Einbrecher zwischen Donnerstag, 3. Januar, 18 Uhr und Freitag, 4. Januar, 13.15 Uhr, Zugang in das Vereinsheim am Sportplatz. Die Diebe erbeuteten einen Wandtresor samt Bargeld, ein rosafarbenes Sparschwein sowie einen Verstärker der Marke Yamaha. Bei dem Eindringen ins Innere verursachten die Unbekannten zudem einen Sachschaden von 600 Euro. Hinweise zu verdächtigen Personen/Fahrzeugen nimmt die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Mann leistet Widerstand - Beamter leicht verletzt

Marburg: Ein junger Mann soll bei einem Streit am Freitagabend, 4. Januar gegen 21.25 Uhr in der Fußgängerzone der Oberstadt seine Freundin geschlagen und mit einem Blumentopf eine Scheibe eingeschlagen haben. Dabei verletzte er sich offenbar. Ein Rettungswagen und die Polizei wurden alarmiert. Die eingesetzten Beamten beleidigte der polizeibekannte Mann massiv und leistete danach erheblichen Widerstand. Ein Beamter erlitt Verletzungen am Arm und konnte seinen Dienst nicht fortsetzen. Der mutmaßliche Täter wurde aufgrund der Gesamtumstände in eine Psychiatrie gebracht.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf