Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LIP: Blomberg. Dealer festgenommen.

Lippe (ots) - Am vergangenen Donnerstag, gegen 17:15 Uhr, wollten Zivilkräfte der Polizei einen 20-Jährigen ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

22.10.2018 – 10:48

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Dunkler Kleinwagen rammt mehrere Pfosten;Mutmaßlicher Fahrer erleidet erhebliche Kopfverletzungen;Weißer Geländewagen gesucht;Biker muss ins Krankenhaus;

Marburg-Biedenkopf (ots)

Dunkler Kleinwagen rammt mehrere Pfosten

Münchhausen: Nach einem Unfall am Sonntagmorgen, 21. Oktober in der Marburger Straße sucht die Polizei nach einem dunklen Kleinwagen mit Marburger Zulassung. Der bis dato unbekannte Fahrer war um 6.30 Uhr auf der Marburger Straße in Fahrtrichtung Frankenberg unterwegs. Ausgangs einer leichten Linkskurve kam er nach rechts von der Straße ab und rammte dort sechs Begrenzungspfosten. Er fuhr zunächst weiter, kehrte kurz danach zum Ort des Geschehens zurück und lud etwas in seinen Wagen. Aufgrund der vorgefundenen Spuren stoppte der mutmaßliche Verursacher nach der Kollision zweimal sein Fahrzeug in Münchhausen. Zum einen auf der Bundesstraße 236 in Fahrtrichtung Battenberg, zum anderen im Tahlhäuser Weg. Nach Angaben eines Zeugen könnte es sich bei dem beschädigten Wagen um einen Daimler Benz (A-Klasse) handeln. Eine Beschreibung des Fahrers liegt nicht vor. Die Polizei sucht Zeugen, die den Fahrer bei seinen beiden kurzen Fahrtunterbrechungen in Münchhausen beobachtet haben. Der Schaden an den Pfosten beläuft sich auf 600 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Mutmaßlicher Fahrer erleidet erhebliche Kopfverletzungen

Stadtallendorf: Erhebliche Kopfverletzungen erlitt der Halter eines Klein-Lkw am späten Sonntagabend, 21. Oktober bei einem Unfall in der Herrenwaldstraße. Der 44-Jährige will eigenen Angaben zufolge seinen Wagen nicht gefahren haben. Nach den polizeilichen Erkenntnissen fuhr der Mann gegen 23.45 Uhr mit seinem weißen Kleinlaster von der Bahnhofstraße kommend in den Kreisel zur Wetzlarer Straße ein. Er überfuhr einen fest verankerten Metall-Mülleimer, durchfuhr eine Böschung und krachte letztendlich mit dem Wagen gegen einen Baum. Ein Rettungswagen brachte den im Ostkreis wohnenden Verletzten in die Uni-Klinik. Die Polizei stellte den Führerschein des stark alkoholisierten Mannes sicher und veranlasste eine Blutentnahme. Der Schaden beläuft sich auf zirka 8500 Euro. Unfallzeugen melden sich bitte bei der Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06421- 93050.

Weißer Geländewagen gesucht

Marburg: Beim Vorbeifahren touchierte ein Unbekannter am Sonntag, 21. Oktober zwischen 18.20 und 18.30 Uhr im Gladenbacher Weg einen grauen BMW 323 vorne links und verursachte einen Schaden von 250 Euro. Der mutmaßliche Verursacher fuhr nach dem Geschehen einfach weiter. Laut Zeugen soll es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen weißen BMW Geländewagen mit Marburger Zulassung handeln. Der BMW dürfte vorne rechts Beschädigungen aufweisen. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Biker muss ins Krankenhaus

Wetter: Am Sonntagvormittag, 21. Oktober verlor ein Motorradfahrer in der Schuppertsgasse die Kontrolle über seine Maschine. Der 59-Jährige krachte gegen 10.50 Uhr mit seiner Suzuki in einen Jägerzaun und verletzte sich an der Hand. Ein Rettungswagen brachte ihn zur weiteren Behandlung in die Klinik. Der Schaden beträgt etwa 1000 Euro.

Audi beschädigt

Marburg: Einen Schaden von 1300 Euro hinterließ ein Unbekannter zwischen Freitag, 19. Oktober, 19.30 Uhr und Samstag, 20. Oktober, 10.30 Uhr vor einem Mehrfamilienhaus in der Schützenstraße. Der Autofahrer fuhr auf der Grünfläche neben dem Haus vorne rechts gegen einen geparkten schwarzen Audi und suchte das Weite. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Unfallort noch unbekannt - Polizei sucht Zeugen

Marburg: Am Sportplatz in Bauerbach, in der Ortslage von Schröck, in der Temmlerstraße oder in der Raiffeisenstraße in Cappel fuhr ein Unbekannter zwischen Dienstag, 16. Oktober, 19 Uhr und Mittwoch, 17. Oktober, 16 Uhr hinten links gegen einen grauen BMW. Die Höhe des Schadens steht momentan noch nicht fest. Unfallzeugen melden sich bitte bei der Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060. Auto landet auf dem Dach

Kirchhain: Stadtauswärts war ein 24-Jähriger am Sonntagnachmittag, 21. Oktober in der Straße "Am Amöneburger Tor" unterwegs. Der junge Mann verlor gegen 14.30 Uhr die Kontrolle über seinen Corsa, kam nach links von der Straße ab und prallte zunächst gegen einen hohen Bordstein. Er überfuhr eine Verkehrsinsel, kippte mit seinem Wagen um und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Fahrer kam bei dem missglückten Fahrmanöver ohne Blessuren davon. An dem Corsa entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf