Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

12.07.2018 – 09:54

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Sicheres Marburg - Kontrollen am Dienstag und Mittwoch in der Innenstadt;Umweltplakette fehlt - Nach Kontrollen folgen nun Bußgelder;Führerschein und Versicherung negativ - Drogenvortest positiv;

Marburg-Biedenkopf (ots)

Sicheres Marburg - Kontrollen am Dienstag und Mittwoch in der Innenstadt

Marburg: Im Rahmen des Konzeptes "Sicheres Marburg" führten Zivilfahnder der Kriminalpolizei mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei am Dienstag, 10. Juli Kontrollen in der Marburger Innenstadt durch. Am Nachmittag überprüften die Beamten zwei 29 und 30 Jahre alte Männer. Bei dem Älteren stellten die sie ein sogenanntes Einhandmesser sicher. Ihn erwartet wegen der Ordnungswidrigkeit ein Bußgeldverfahren. Sein Begleiter hatte verschreibungspflichtige Medikamente dabei. Die Polizei leitete nach der Zuwiderhandlung gegen das Arzneimittelgesetz ein Verfahren ein und stellte die Medikamente sicher. Wenig später stellten die Einsatzkräfte bei einem 17-Jährigen eine geringe Menge Marihuana sicher. Der junge Mann durfte nach den behördlichen Maßnahmen die Dienststelle wieder verlassen. Ein 19 Jahre alter Mann wurde mit einem Joint angetroffen. Zudem bestand für ihn ein zuvor von der Stadt Marburg ausgesprochenes Aufenthaltsverbot für Teile der Innenstadt. Der momentan im Nordkreis wohnende Mann wurde, wie bereits die Nacht zuvor, in Gewahrsam genommen. Er verbrachte die Nacht auf Mittwoch nach einer erneuten richterlichen Bestätigung in der Gewahrsamszelle der Marburger Polizei. Am Mittwoch erfolgten gemeinsam mit dem Ordnungsamt weitere Überprüfungen. Im Northhamptonpark stellten die Beamten bei einem 21-Jährigen eine geringe Menge Rauschgift sicher. Weitere Kontrollen der Sicherheitsbehörden werden folgen.

Umweltplakette fehlt - Nach Kontrollen folgen nun Bußgelder

Marburg: Es scheint sich noch nicht bei allen Autofahrern herumgesprochen zu haben: Wer mit einem Auto in das Stadtgebiet will, muss seit dem 1. April 2016 mit der grünen Umweltplakette ausgestattet sein. Beamte der Polizeistation Marburg kontrollierten am Dienstagvormittag, 10. Juli in der Ernst-Giller-Straße 25 Autofahrer. Fünf davon waren ohne die erforderliche Plakette unterwegs. Die Fahrer erwartet nun ein Bußgeld von 80 Euro. Seit Anfang Juli registrierten die Ordnungshüter im Stadtgebiet insgesamt 33 solcher Verstöße.

Ein Hinweis der Polizei: Um zu erkennen, ob das eigene Fahrzeug eine Plakette nach der Kennzeichenverordnung erhält oder nicht, ist die Eintragung der Schlüsselnummer im Fahrzeugschein oder der Zulassungsbescheinigung I ausschlaggebend. Die Plakette erhalten Sie unter anderem bei der jeweiligen Zulassungsstelle.

Führerschein und Versicherung negativ - Drogenvortest positiv

Stadtallendorf: Am Mittwochmittag, 11. Juli kontrollierten Polizeibeamte in der Innenstadt einen Autofahrer. Ein durchgeführter Drogenvortest reagierte gleich auf zwei verbotene Substanzen positiv. Der 22-Jährige ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Zudem war er mit seinem Wagen ohne Versicherungsschutz unterwegs. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Fahrer musste eine Blutentnahme erdulden.

Audi A 7 ausgeräumt

Marburg: Nahezu die komplette Innenausstattung eines Audi A 7 stahlen Diebe zwischen Dienstag, 10. Juli, 18 Uhr und Mittwoch, 11. Juli, 8 Uhr in der Afföllerstraße. Der Wagen stand im Tatzeitraum auf dem Gelände eines Autohauses. Der Schaden beläuft sich auf etwa 30.000 Euro. Die Demontage dürfte eine Weile gedauert haben. Daher hoffen die Ermittler auf Zeugenhinweise. Hinweise zu verdächtigen Personen/Fahrzeugennimmt die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf