Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

03.07.2018 – 13:15

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Einbruch in Shisha-Bar;Trickdiebe leider erfolgreich;Lack an BMW zerkratzt;Junge Krad-Fahrerin rutscht auf Splitt aus;Getankt und abgehauen;Scheibe eingeschlagen und Rettungswagen beschädigt;

Marburg-Biedenkopf (ots)

Einbruch in Shisha-Bar

Marburg: Mehrere Tabakdosen sowie Bargeld erbeuteten Unbekannte am Sonntag, 2. Juli zwischen 3 und 14 Uhr in der Straße "Erlenring". Die Einbrecher hebelten ein Oberlicht auf, stiegen ein und griffen dann zu. Anschließend flüchteten die Diebe über eine Lagertür. Hinweise zu verdächtigen Personen/Fahrzeugen nimmt die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Trickdiebe leider erfolgreich

Marburg: Diebe lassen sich immer wieder neue Maschen einfallen, um an die Wertsachen der ausgesuchten Opfer zu kommen. Einen ungewöhnlichen Fall registrierte die Polizei am Samstagabend, 30. Juni auf dem Gelände einer Werkstatt am Krummbogen. Die beiden unbekannten Männer hielten sich zwischen 18.45 und 19 Uhr wohl bewusst auffallend am Heck eines abgestellten Peugeots auf. Auf Ansprache der Halterin erklärte das Duo, ein kleines Tier sei soeben in den Auspuff des Wagens gekrochen. Das weckte natürlich das Interesse und die Besorgnis der Frau. Während sie konzentriert Nachschau hielt, machten sich die Unbekannten ans Werk. Sie griffen unbemerkt ins Fahrzeuginnere und stahlen zwei Damenhandtaschen samt Inhalt. Später tauchten die Taschen im Schülerpark wieder auf, allerdings ohne Geldbörse. Von den mutmaßlichen Tätern liegt nur eine vage Beschreibung vor. Einer der Männer ist dunkelhäutig, hat eine normale Figur und kinnlange Dreadlocks (Kopfhaare). Bezüglich des Begleiters liegt keine Beschreibung vor. Hinweise zu dem Duo nimmt die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Lack an BMW zerkratzt

Marburg: Einen Schaden von 800 Euro hinterließ ein Unbekannter vor einem Wohnhaus in der Berliner Straße. Der Randalierer zerkratzte den Lack eines BMW und machte sich auf und davon. Die genaue Tatzeit steht nicht fest. Festgestellt wurde der Schaden am Montag, 2. Juli gegen 15.05 Uhr. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Junge Krad-Fahrerin rutscht auf Splitt aus

Bad Endbach/ Landesstraße 3050: Glücklicherweise nur leichte Verletzungen zog sich eine 17-Jährige bei einem Unfall am Montagnachmittag, 2. Juli auf der Landesstraße 3050 zu. Die junge Frau war um 14.30 Uhr mit ihrem Leichtkraftrad Honda von Weidenhausen in Richtung Bad Endbach unterwegs. An der Einmündung nach Wommelshausen wollte sie nach rechts abbiegen. Dabei wurde ihr der auf der Fahrbahn ausgelegte Splitt zum Verhängnis. Die Jugendliche kam ins Rutschen und stürzte. Der Schaden beträgt 200 Euro.

Getankt und abgehauen

Marburg: Ein bis dato unbekannter Kradfahrer füllte am Donnerstag, 28. Juni, 4.10 Uhr an einer Tankstelle am Krummbogen einen Kanister mit Sprit und machte sich anschließend aus dem Staub. Der Benzindieb war mit einem blauen Roller unterwegs. Das Kennzeichen hatte er vorsorglich mit einer Folie abgeklebt. Der Schaden beläuft sich auf knapp 70 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Scheibe eingeschlagen und Rettungswagen beschädigt

Neustadt: Die Polizei ermittelt derzeit gegen einen 30 -Jährigen aus Rheinland-Pfalz wegen der Sachbeschädigung in zwei Fällen. Der alkoholisierte Mann schlug am Sonntag, 1. Juli, kurz nach Mitternacht, in der Marktstraße die Scheibe eines Mehrfamilienhauses ein und zog sich dabei eine erhebliche Schnittverletzung an der Hand zu. Nach Eintreffen des alarmierten Rettungswagens schlug er eine Delle in die Karosserie. Der Verletzte wurde zur weiteren Behandlung in die Uni-Klinik gebracht. Der Gesamtschaden beträgt etwa 600 Euro.

Drei Verletzte nach Unfall an Kreuzung

Gladenbach-Mornshausen a.S/ B 255/K 115: Leichte Verletzungen erlitten drei Autofahrer bei einem Unfall am Montagvormittag, 2. Juli, 10.30 Uhr im Kreuzungsbereich der Bundesstraße 255/Kreisstraße 115. Eine 42-Jährige Mazda-Fahrerin war aus Rüchenbach kommend auf der Kreisstraße 115 unterwegs und wollte den Kreuzungsbereich zur Bundesstraße 255 in Richtung Mornshausen überqueren. Dabei übersah sie einen aus Richtung Marburg kommenden BMW, der von einem 40 Jahre alten Mann gelenkt wurde. Nach der Kollision krachte der BMW gegen einen Ford Mondeo, der im rechten Einmündungsbereich (K 115 aus Richtung Mornshausen kommend) wartete. Der 36 Jahre alte Mondeo-Fahrer wurde durch die Wucht des Aufpralls mit seinem Wagen in eine Böschung geschleudert. Alle Beteiligten konnten nach einer ambulanten Behandlung entlassen werden. Der Gesamtschaden beträgt 13.000 Euro. Unfallzeugen melden sich bitte bei der Polizeistation Biedenkopf, Tel. 06461- 92950.

Weißer Pkw samt Fahrer gesucht- Radfahrerin leicht verletzt

Marburg: Mit relativ leichten Verletzungen (Schürfwunden/Prellungen) kam eine 48-jährige Radfahrerin bei einem Unfall am Montag, 25. Juni gegen 14.10 Uhr auf der Cappeler Straße davon. Die Radlerin, die aus Richtung Zeppelinstraße kam, sah im Franz-Tuczek-Weg einen weißen Pkw. Eigenen Angaben zufolge hielt der Fahrer zunächst kurz an, fuhr dann aber plötzlich los. Die 48-Jährige krachte gegen das Heck des Wagens und stürzte. Der männliche Autofahrer mit südländischem Aussehen kümmerte sich nicht weiter um das Geschehen. Er ist zirka 30 Jahre alt, hat dunkle, zirka 5 - 10 Zentimeter lange Haare und trägt einen Dreitagebart. Zeugenhinweise nimmt die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Schrauben an Pkw gelöst

Marburg: Wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt die Polizei nach einem Vorfall zwischen Donnerstag, 28. Juni, 19 Uhr und Freitag, 29. Juni, 7.15 Uhr in der Straße "Rotenberg". Unbekannte lockerten in der relevanten Zeit an einem Skoda die Schrauben des linken Vorderrades. Die Besitzerin nahm am Freitagmorgen nach Fahrtantritt verdächtige Geräusche wahr und hielt sofort an. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf