Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Jede Menge Besonderheiten zum Internationalen Museumstag im Polizeioldtimer Museum Marburg am 13. Mai 2018 - Neuzugang | Thementag "Sicheres Geld" | Europaweites Karmann Ghia-Treffen

POL-MR: Jede Menge Besonderheiten zum Internationalen Museumstag im Polizeioldtimer Museum Marburg am 13. Mai 2018 - Neuzugang | Thementag "Sicheres Geld" | Europaweites Karmann Ghia-Treffen
Gepanzerter Toyota Land Cruiser, ein neues Polizei-Sonderfahrzeug aus dem 1. Deutschen Polizeioldtimer Museum Marburg (Foto: Dersch)

Marburg-Biedenkopf (ots) - Zum Internationalen Museumstag am Sonntag, 13. Mai, widmet sich das 1. Deutsche Polizeioldtimer Museum in Marburg dem Thema "Sicheres Geld". Im Mittelpunkt der Ausstellung in steht diesmal die bundesweit einmalige Sammlung von geschützten Begleitschutzfahrzeugen der Polizei.

Besucher haben in der Zeit von 11 bis 17 Uhr die Möglichkeit den kompletten Fuhrpark eines Polizei-Begleitschutzkommandos für Werttransporte zu bestaunen. Neben Informationen über die staatlich geschützten Transporte von Millionen an Bargeld können die Besucher weitere Informationen zum sicheren Umgang mit Zahlungsmitteln, vorbeugende Tipps der Kriminalpolizei und Infos der Deutschen Bundesbank zum Thema Bargeld erhalten.

Auch die jungen Besucher kommen auf ihre Kosten.

Neben kindgerechten Informationen zum Thema Geld werden Kinder die Möglichkeit haben mit einem Such- und Ratespiel die Fahrzeugsammlung des Polizei-Motorsport-Club Marburg zu erkunden und so ganz neue Eindrücke rund um die Polizei-Oldies zu sammeln. Wer alle Fragen des Ratespiels richtig beantwortet, bekommt anschließend eine kleine Belohnung.

Neuzugang im Museum - ein Polizei-Sonderwagen vom Typ Toyota Land Cruiser

Einen wahrhaft sehenswerten Auszug aus der mobilen Kulturgeschichte der Polizei Deutschlands bietet das außergewöhnliche Marburger Museum seinen Besuchern, zwischenzeitlich können dort fast 90 Polizeifahrzeuge besichtigt werden.

Zum Internationalen Museumstag kommt ein weiteres hinzu, ein ganz besonderes Fahrzeug! Passend zum Thementag "Sicheres Geld". Und zwar ein Polizei-Sonderwagen vom Typ Toyota Land Cruiser.

Diese schweren Geländewagen der Marke Toyota Land Cruiser (Typ J8) wurden von 1990 bis 1997 produziert. Die Deutsche Bundesbank kaufte mehrerer dieser mit einer gepanzerten Spezialkarosserie ausgestatteten Fahrzeuge für den Begleitschutz von Werttransporten der Bundesbank und andere Spezialaufgaben der Polizei an.

Dieser geschützte Toyota Land Cruiser war von 1997-2017 bei der Polizei in Rheinland-Pfalz eingesetzt. Nach seiner Aussonderung konnte er in die Sammlung des 1. Deutschen Polizeioldtimer Museums übernommen und so erhalten werden.

Weitere Daten dazu:

Baujahr: 1997 Antriebsart: 4.2 L Dieselmotor/ 6 Zylinder, 170 PS Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h Gewicht: 4200 kg Sonderausstattung: Sondersignalanlage, Funk, gepanzerte Sonderkarosserie mit Schießscharten

Europaweites Karmann Ghia-Treffen auf dem Museumsgelände

Zum Öffnungstermin gibt es einen weiteren Augenschmaus, denn gegen 13:00 Uhr werden ca. 15 VW Karmann Ghia das Museum ansteuern. Ein privates Treffen für Freunde von verschiedenen Karmann Ghia Clubs aus Europa findet seinen Höhepunkt und Abschluss im Polizeioldtimer Museum und bietet den Besuchern somit ein weiteres Highlight zum Internationalen Museumstag.

Ein wahrhaft ereignisreicher Museumstag am 13. Mai

Zum Verweilen trägt außerdem das schöne Vereinsheim bei, denn dort gibt es neben Würstchen und Getränken auch Kaffee auch selbstgemachten Kuchen, um den Museumsaufenthalt noch angenehmer zu gestalten.

Die weiteren Öffnungstermine für dieses Jahr sind der 17. Juni, 5. August (mit Sommerfest), 9. Sept. und 7. Oktober. Das Museum befindet sich an der Kreisstraße 69 in Richtung des Marburger Stadtteils Cyriaxweimar, der Eintritt ist frei.

Infos über das Museum mit vielen Bildern sowie einer Anfahrtsskizze findet man unter www.polizeioldtimer.de

Ein Hinweis für die Redaktionen: In der digitalen Pressemappe bei "news aktuell" befindet sich ein Bild zum Download, das für Veröffentlichungen in Zusammenhang mit der Pressemeldung verwendet werden kann.

Eberhard Dersch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: