Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-HL: OH-Gremersdorf Mordkommission ermittelt - Öffentlichkeitsfahndung

Lübeck (ots) - Gemeinsame Medieninformation der Lübecker Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Lübeck ...

21.03.2018 – 14:03

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Gefährliche Fahrmanöver-Zeugen gesucht; Einbruch; Bienen gestohlen; Fahrraddiebstähle; Sachbeschädigungen; 2,6 Promille-kein Führerschein; Blick aufs Handy-Unfall; Unfallflucht-Hinweise erbeten

Marburg-Biedenkopf (ots)

Marburg - Einbrecher hebelt Spielautomaten auf

Am frühen Mittwochmorgen, 21. März, zwischen 04.55 und 05.15 Uhr stieg ein Einbrecher durch die eingeschlagene Scheibe in die Spielhalle am Krummbogen ein. Der Täter brach mehrere Spielautomaten auf und stahl jeweils den Geldeinsatz. Er entkam unerkannt. Durch die Tat entstand ein Sachschaden in vierstelliger Höhe. Wieviel Geld der Täter erbeutete, steht noch nicht fest. Wer hat zur Tatzeit am Krummbogen, rund um das Ortenbergcenter verdächtige Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Dautphetal - Gefährliche Fahrmanöver mit blauem Renault - Polizei sucht Zeugen

Am Dienstag, 20. März, war die Polizeikontrolle zur rechten Zeit und am rechten Ort. Die Fahnder stoppten am Parkplatz Amelose an der Bundesstraße 453um kurz nach 16 Uhr einen blauen Renault Clio, weil der Fahrer ganz augenscheinlich wesentlich schneller als erlaubt unterwegs war. Dieser Fahrer hielt gezwungener Maßen an, die folgenden Autofahrer stoppten freiwillig in die Kontrollstelle. Aufgrund der Zeugenaussagen dieser freiwillig anhaltenden Autofahrer ermittelt die Polizei gegen den 36 Jahre alten Renaultfahrer wegen diverser Verkehrsdelikte und sucht nach weiteren Zeugen. Insbesondere geht es dabei auch um einen jungen Mann, der mi seinem schwarzen VW Golf Plus kurz zuvor in der Kontrollstelle war. Der Renault Kombi mit dem Siegener Kennzeichen überholte nach bisherigen Erkenntnissen auf der B 453 zwischen dem Abzweig Holzhausen, der Breiten Erle, und Herzhausen mindestens zwei Mal gleiche mehrere Fahrzeuge. Jeweils nur die Reaktionen anderer Autofahrer ermöglichten dem Renault ein Wiedereinscheren und verhinderten einen Unfall. Die Manöver waren demnach auf der Herzhäuser Geraden und auch in den anschließenden Kurven der Abfahrt nach Herzhausen. Dort gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h, es gibt eine durchgezogene Mittellinie und Sperrflächen. Es mussten nach bisher vorliegenden Aussagen sowohl überholte als auch entgegenkommende Fahrzeuge abbremsen und teils ausweichen. Wer war am Dienstag, kurz nach 16 Uhr auf der B 453 zwischen Holzhausen und Herzhausen unterwegs und hat diese Fahrmanöver des Renaultfahrers noch beobachtet? Wer musste durch dieses Fahrverhalten selbst reagieren, um einen Unfall zu verhindern? Diese bislang bei der Polizei noch nicht bekannten Zeugen und/oder Betroffenen, insbesondere der junge Mann mit dem schwarzen Golf Plus, werden gebeten, sich zu melden. Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Lahntal - Bienenvölker gestohlen

Vier komplette Bienenvölker samt der aus naturbelassenem Holz bestehenden Kisten vermisst ein Imker aus dem Lahntal. Zuletzt gesehen hat er seine Bienen am Sonntag, 25. Februar. Den offensichtlichen Diebstahl stellte er am Montag 19. März fest. Die Völker mit den 50 x 40 x 60 Zentimeter großen Behausungen standen auf dem Nabu-Gelände neben der Kreisstraße zwischen Goßfelden und Wetter in der Streuobstwiese "Wüstung Elbringhausen" Den Standort kann man eigentlich derzeit nur mit einem Allrad betriebenen Fahrzeug erreichen. Wer hat als im Tatzeitraum Fahrbewegungen beobachtet? Wer kann sachdienliche Hinweise zum Diebstahl der Bienenvölker machen. Dem Imker entstand ein Verlust in Höhe von mindestens 800 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Fahrraddiebstähle

1. Marburg - Aus der Waschküche eines Mehrfamilienhauses in der Friedrich-Naumann-Straße stahlen Diebe zwischen Montag, 12 Februar und Sonntag, 11. März zwei Mountainbikes im Gesamtwert von fast 2000 Euro. Sowohl das blau silberne Hercules Yuma XFS als auch das schwarz Orangefarbene Wheeler Proton XT waren mit einem Schloss gesichert. Von den Rädern und Schlössern fehlt jede Spur.

2. Schönstadt - Aus dem Innenhof eines Wohnheims in der Marburger Straße stahl ein Dieb zwischen 21 Uhr am Mittwoch und 14 Uhr am Donnerstag, 15. März ein schwarzes Scott Voltage YZ 20 Mountainbike. Das etwa 5 Jahre alte 26´er Rad dürfte noch einen Wert von etwa 200 Euro haben. Das Rad hat eine deutliche Unwucht im Hinterrad und fällt durch die roten Felgen und eine Vielzahl von Totenkopfaufklebern auf dem Rahmen auf. Wo ist dieses Rad aufgetaucht?

3. Marburg - Am Dienstag, 20. März, um 06.30 Uhr stellte ein Student sein Mountainbike gegen über von dem Anwesen Neustadt 1 ab und verband es mit einem Stahlbügelscherheitsschloss an einem Straßenschild. Trotz dieser guten Sicherungsweise waren das grau weiße Bulls King Boa Disc und auch der Alpina Fahrradhelm um 16.30 Uhr weg. Rad und Helm haben einen Wert von mindestens 500 Euro. Wer hat den Diebstahl beobachtet? Wer kann Angaben zum Verbleib des Rades machen?

Hinweise zu diesen Fahrraddiebstählen bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Neustadt - Historisches Rathaus beschädigt

Am Montag, 19. März stellten Mitarbeiter der Stadt Neustadt Sachbeschädigungen fest. Zum einen war die Rathaustür mit Farben und einer Aufschrift beschmiert. Zum anderen hatte jemand in der öffentlichen Toilette das Toilettenpapier in der Halterung angezündet. Durch das Feuer verschmorte eine Schalterabdeckung und es entstanden Schäden an Wand und Fußboden. Die Gesamtschadenshöhe steht noch nicht fest. Hinweise auf den oder die Verursacher und zur genauen Tatzeit ergaben sich bislang nicht. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0 entgegen.

Wohra - Vandalismus in der Biegenstraße

Zwischen Freitagnachmittag und Samstagvormittag (16/17. März) verursachten Unbekannte an einem Einfamilienhaus in der Biegenstraße einen Schaden. Als der Eigentümer heimkehrte war die Gegensprechanlage /Klingeleinheit aus der Wand gerissen und nicht mehr funktionsfähig. Wer kann nähere Angaben zu dieser Sachbeschädigung machen? Hinweise bitte an die Polizei Kirchhain, Tel. 06422/3041.

Stadtallendorf - Mit über 2,6 Promille und ohne Führerschein

Die Polizei Stadtallendorf kontrollierte am Dienstag, 20. März, um 21.30 Uhr einen VW Golf und stellte dabei fest, dass der erheblich alkoholisierte Fahrer keinen Führerschein hat. Am Steuer saß ein 28 Jahre alter Mann aus dem Ostkreis. Sein Alkotest zeigte mehr als 2,6 Promille an. Die Polizei beendete die Fahrt und veranlasste die Blutprobe.

Marburg - Unfallflucht an der Zahlbach - Polizei bittet um Hinweise

Bereits am Dienstag, 13. März, gegen 09.45 Uhr kam es an der Zahlbach 5 zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein Zeuge hatte beobachtete, wie ein Auto die Zahlbach herunterkam und etliche Meter über einen Grünstreifen bis zum Altglascontainer fuhr. Nach der Glasentsorgung setzte der Fahrer zurück und kollidierte dabei mit einem parallel zum Grünstreifen ordnungsgemäß geparkten bauen VW Golf Plus. Am Golf entstand hinten rechts ein Schaden von etwa 1000 Euro. Der Verursacher hielt nicht an. Der Zeuge konnte Fahrer und Auto beschreiben, das Kennzeichen allerdings nicht ablesen. Da die bisherigen Ermittlungen erfolglos blieben, bittet die Polizei nunmehr um die Mithilfe der Bevölkerung. Gesucht wird ein etwa 1,70 bis 1,80 großer geschätzt Anfang bis Mitte 60 Jahre alter Mann mit schneeweißem Vollbart. Eventuell trägt der Mann eine Brille. Er fuhr einen älteren dunklen Volvo Kombi oder SUV gehandelt hatte. Wer kennt einen Mann, auf den diese Beschreibung zutrifft und der über einen solches Auto verfügt. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Kirchhain - Der Blick aufs Handy - Kind läuft gegen Auto

Nach den ersten Ermittlungen richtete ein 12-jähriger Junge seinen Blick wohl ausschließlich auf sein Handy und achtete beim Überqueren der Straße überhaupt nicht auf den Verkehr. Der Junge lief dabei gegen ein Auto und zog sich leichte Verletzungen zu. Ein Rettungswagen transportierte den Schüler zur Abklärung ins Krankenhaus. Der Unfall war am Mittwoch, 21. März, gegen 08 Uhr in der Eisenbahnstraße. Die 37 Jahre alte Autofahrerin fuhr von Langenstein nach Kirchhain. Als sie die Einmündung an der Bahnunterführung passiert hatte, betrat der 12-Jährige aus ihrer Sicht von links kommend die Straße. Sie bremste zwar noch ab, konnte aber nicht mehr verhindern, dass der Junge gegen den Kotflügel lief und dann stürzte. Am VW Golf entstand ein Schaden von etwa 1500 Euro.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf