Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Schläge vor Hauptbahnhof;Streit läuft aus dem Ruder;Attacke auf Seniorin - Festnahme;

Marburg-Biedenkopf (ots) - Schläge vor Hauptbahnhof

Marburg: Leichte Verletzungen durch Schläge eines bis dato Unbekannten erlitten zwei junge Männer im Alter von 23 und 27 Jahren am Freitagnachmittag, 9. März am Bahnhofsvorplatz. Wie berichtet wurde, schritt das Duo gegen 16.30 Uhr ein, als der mutmaßliche Täter eine Frau belästigte. Der Verdächtige schlug sofort zu und flüchtete im Anschluss in grobe Richtung Neue Kasseler Straße. Der Gesuchte mit südländischem Erscheinungsbild hat eine kräftige Figur, schwarze Haare und ist etwa 170 cm groß. Bekleidet war der 20 bis 40 Jahre alte Mann mit einer Kapuzenjacke mit Fellkragen sowie einer dunklen Jogginghose. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und/oder Hinweise zur Identität der Person geben können, setzen sich bitte mit der Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060, in Verbindung.

Streit läuft aus dem Ruder

Marburg: Ein Streit in und vor einer Gaststätte in der Straße "Am Richtsberg" eskalierte offenbar am Sonntag, 11. März gegen 23.20 Uhr. Dabei erlitt ein 53 Jahre alter Mann leichtere Verletzungen im Gesicht. Er wurde zur weiteren medizinischen Abklärung von einem Rettungswagen in die Uni-Klinik gebracht. Die Ermittlungen zu dem Geschehensablauf dauern an. Die Polizei ermittelt im Zusammenhang mit dem Vorfall gegen zwei Männer im mittleren Alter. Zeugen, die nähere Angaben zu dem Vorfall machen können, melden sich bitte bei der Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Attacke auf Seniorin - Festnahme

Marburg: Leichte Verletzungen erlitt eine 74-Jährige, die mit einem Rollator unterwegs war, am Sonntag, 11. März. Wie berichtet wurde, traf die ältere Frau gegen 1.55 Uhr in der Robert-Koch-Straße auf zwei junge Männer. Einer der beiden soll die Rentnerin dann im Vorbeigehen völlig grundlos angepöbelt haben. Als die Seniorin den jungen Mann zur Rede stellte, schubste er sie vom Rollator weg auf den Boden und warf ihr anschließend eine Glasflasche gegen den Rücken. Durch die Hilfeschreie des Opfers aufgeschreckt, alarmierte eine Anwohnerin die Polizei. Die Ordnungshüter nahmen im Rahmen der Fahndung den mutmaßlichen Täter, einen im Hinterland wohnenden 19-Jährigen, vorläufig fest. Der stark alkoholisierte Mann verbrachte den Rest der Nacht zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam. Die Ermittler suchen nun noch nach dem Begleiter des Tatverdächtigen, der wie folgt beschrieben wird: Südländisches Erscheinungsbild, trug Jeans und war insgesamt dunkel gekleidet, etwa 170 cm groß, kurze, dunkle Haare. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und/oder nähere Angaben zu dem Begleiter machen können, melden sich bitte bei der Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: