Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

06.03.2018 – 10:32

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Exhibitionist an den Afföllerwiesen; Eindringling verwüstet Gartenhütte; Beteiligte ermittelt - Polizei sucht unabhängige Zeugen (Bezug zur Presseinformation vom 05. März) Unfallfluchten

Marburg-Biedenkopf (ots)

Marburg - Exhibitionist an den Afföllerwiesen

Am Montagnachmittag, 5. März, gegen 18 Uhr, trieb ein dunkel gekleideter Exhibitionist in der Kleingartenanlage an den Afföllerwiesen sein Unwesen. Der Unbekannte mit südländischem ist zwischen 20 und 30 Jahre alt, 170 bis 180 cm groß, hat schwarze, kurze Haare, eine kräftige Figur sowie ein rundes Gesicht. Er trug dunkle Kleidung. Der Mann hielt sich fast 15 Minuten in der Gartenkolonie auf. Er versteckte sich vor anderen Fußgängern und einem Radfahrer. Vielleicht haben diese Passanten den Mann trotzdem wahrgenommen und können ihn und sein Tun ebenfalls beschreiben. Die Kriminalpolizei Marburg bittet etwaige Zeugen, sich zu melden. Tel. 06421- 4060.

Marburg - Eindringling verwüstet Gartenhütte

Der Zustand im Innern der Gartenhütte deutet darauf hin, dass jemand die Hütte unberechtigt als Unterschlupf nutzte. Decken lagen auf dem Sofa, Rückstände von konsumierten Lebensmitteln und Getränken standen herum. Der Eindringling benutzte die Grillkohle und er ließ die Hütte schließlich stark verwüstet zurück. Das unbefugte Eindringen und die unbefugte Nutzung der Hütte in der Kleingartenanlage (KGA) an den Afföllerwiesen war zwischen Freitag, 01. Dezember 2017 und Montag, 05. März 2018. Wer hat in dieser Zeit in der KGA verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Kirchhain/Stadtallendorf - Beteiligte ermittelt - Polizei sucht unabhängige Zeugen (Bezug zur Presseinformation vom 05. März)

Nach der Veröffentlichung von zwei Vorfällen in Stadtallendorf und Kirchhain stehen jetzt die Beteiligten fest. Die Polizei sucht jedoch noch nach Zeugen des Vorfalls in Stadtallendorf. Die Polizei konnte den Fußgänger, der mitten auf der Straße Hinter der Mauer stand, den Verkehr sperrte und dann plötzlich und unvermittelt auf die Motorhaube eines Autos und schließlich auch noch den Fahrer schlug identifizieren. Die Ermittler erkannten den Mann einen Tag nach der Tat dank der Beschreibung und an seiner nicht gewechselten auffälligen Kleidung. Außerdem war der 38 Jahre alte, polizeibekannte Mann erneut auffällig. Er befindet sich mittlerweile in einem psychiatrischen Krankenhaus. Schließlich meldete sich aufgrund der Presseveröffentlichung der gesuchte Fahrer des braunen Nissan Quashqai und gab sich als Beteiligter des geschilderten Vorfalls zu erkennen, der sich in Stadtallendorf von der Kreuzung Marburger Straße/Hauptstraße bis in die Gartenstraße hinzog. Da der Polizei nunmehr unterschiedliche Darstellungen des Sachverhaltes vorliegen, sucht die Polizei weitere unabhängige Zeugen. Das Geschehen spielte sich am Mittwoch, 21. Februar, gegen 23 Uhr , ab. Beteiligt waren die jeweiligen Fahrer eines braunen Nissan Qashqai und eines schwarzen Renault Twingo. Beide Autos standen offenbar nebeneinander auf der Marburger Straße vor der roten Ampel und bogen dann bei Grün nach links in die Hauptstraße ab. Anschließend gab es wegen des Fahrverhaltens zunächst mal ein Hupkonzert, das Aufmerksamkeit erzeugt haben könnte. In der Gartenstraße kam es dann zu der Auseinandersetzung. Wer hat diese Vorfälle beobachtet? Gibt es Zeugen, die Angaben zu der Verkehrssituation an der Kreuzung Marburger Straße/Hauptstraße machen können? Gibt es Zeugen des weiteren Fahrverhaltens bis zur Gartenstraße? Wer hat das Geschehen in der Gartenstraße beobachtet? Die Zeugen werden dringend gebeten, sich mit der Polizei Stadtallendorf in Verbindung zu setzen. Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Unfallfluchten

Münchhausen - Wer fuhr gegen Gartenzaun?

Ein bis dato unbekannter Autofahrer fuhr zwischen Samstag, 3. März, 15 Uhr und Sonntag, 4. März, 8.30 Uhr in der Waldstraße gegen einen Gartenzaun und kümmerte sich nicht weiter um den Schaden in Höhe von 200 Euro. Hinweise zu dem Geschehen nimmt die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Stadtallendorf - Golf angefahren

Beim Ausparken touchierte ein Unbekannter am Montagnachmittag, 5. März zwischen 13 und 13.45 Uhr einen silberfarbenen VW Golf hinten links. Bei dem Vorfall vor einem Elektrogeschäft in der Albert-Schweitzer-Straße entstand ein Schaden von 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050.

Kirchhain - Kratzer an der Beifahrertür

In der Hofackerstraße beschädigte ein Autofahrer auf bisher unbekannte Art die hintere Beifahrertür eines orangefarbenen Smart Forfour. Der Vorfall ereignete sich am Montagnachmittag, 5. März zwischen 10 und 12.30 Uhr. Der Schaden beträgt 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf