Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Fußgänger bei Unfall schwer verletzt;Erneut Hundeköder aufgetaucht;

Marburg-Biedenkopf (ots) - Fußgänger bei Unfall schwer verletzt

Marburg: Am Mittwochabend, 28. Februar gegen 19.15 Uhr erlitt ein 56-jähriger Fußgänger bei einem Unfall auf der Biegenstraße schwerste Kopfverletzungen. Der Mann wollte nach ersten Erkenntnissen die Biegenstraße in Höhe eines Verwaltungsgebäudes der Universität Marburg überqueren. Dabei wurde er in Nähe des Mittelstreifens von einem Skoda, der in Fahrtrichtung Rudolphsplatz unterwegs war, erfasst. Der schwer verletzte Mann wurde zur weiteren Behandlung in die Uni-Klinik eingeliefert. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Marburg wurde ein Sachverständiger zur Klärung des Unfallgeschehens hinzugezogen. Die 53 Jahre alte Autofahrerin blieb unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2700 Euro. Zeugen, die sich bisher noch nicht gemeldet haben, setzen sich bitte mit der Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060, in Verbindung.

Erneut Hundeköder aufgetaucht

Neustadt: Bereits mehrfach berichtete die Polizei über mit Nägeln gespickte Hundeköder in der Kernstadt. Am Dienstag, 27. Februar gegen 17.20 Uhr entdeckte ein Mann, der mit seinem Hund unterwegs war, in der Straße "Am Bahndamm" erneut einen ausgelegten Wurstköder und verständigte die Polizei. Die Beamten ermitteln nunmehr in zwölf Fällen. Nach wie vor wird um erhöhte Aufmerksamkeit und Vorsicht gebeten. Bitte verständigen sofort die Polizei, sollten verdächtige Gegenstände aufgefunden werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: