Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: 50 Kilo-Bombe erfolgreich entschärft Sperrungen aufgehoben - Bewohner können zurück

Marburg-Biedenkopf (ots) - Marburg

Um 19.48 h kam die endgültige Entwarnung durch die Experten des Kampfmittelräumdienstes. Die um 19.33 h begonnene Entschärfung der um kurz vor 15 Uhr bei Bauarbeiten in der Eisenstrasse entdeckten 50 Kilo-Weltkriegsbombe war erfolgreich. Der Knall, der zuvor zu hören war, gehörte zur Entschärfung und war normal. Um 19.50 Uhr hob die Polizei die Verkehrssperrungen wieder auf. Ab da rollte auch der seit 19.15 h eingestellte Zugverkehr wieder und die mehr als 1000 Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurück. Die Marburger Stadtautobahn war für ca. 25 Minuten in beide Richtungen voll gesperrt. Der Verkehr staute sich in beide Richtungen zurück und es gab einen kleinen Auffahrunfall im Stau. Die Räumung funktionierte Dank der Mithilfe der Bewohner sicher, schnell und vor allem reibungslos. Insgesamt waren rund 140 Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr, städtischem Fachbereich Öffentliche Sicherheit und Ordnung sowie vom Deutschen Roten Kreuz im Einsatz.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: