Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Scheiben eingeworfen; Einbruch oder Sachbeschädigung; Zigarettenautomat beschädigt; Taschendiebstahl; Trickdieb kam mehrmals; Alkoholgeruch und leere Dosen; Glatteisunfall und 2 Unfallfluchten

Marburg-Biedenkopf (ots) - Marburg - Scheiben eingeworfen - Mindestens 4000 Euro Schaden

In der Nacht zum Mittwoch, 14. Februar, flogen gegen 03.20 Uhr, mehrere mindestens 20 Mal 20 Zentimeter große Steine gegen die Fenster eines von Studenten bewohnten Verbindungshauses in der Landgraf-Philipp-Straße. Mehrere der teils bleiverglasten Fenster gingen zu Bruch. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von mindestens 4000 Euro. Sechs schlafende Studenten wachten durch das Scheibenklirren auf, konnten aber niemanden mehr sehen. Vermutlich flogen die Steine von einem höher gelegenen Grundstück gegen die Fenster. Die Fahndung der Polizei blieb erfolglos. Wer hat zur Tatzeit rund um den Tatort verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat Personen gehört und gesehen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Kirchhain - Einbruchsversuch oder Sachbeschädigung

Zwischen 19 Uhr am Freitag und 07.15 Uhr am folgenden Montag, 12. Februar, ging das Toilettenfenster zum Kinderhort neben dem Freibad zu Bruch. Das Werfen von ca. 10 x 10 Zentimeter große Schottersteine sorgte für den Glasbruch. Ob es sich bei der Tat um eine Sachbeschädigung oder einen versuchten Einbruch handelt steht nicht fest. Vermutlich kletterten der oder die Täter über den aus Baustahldraht bestehenden Zaun. Die Polizei Kirchhain hofft auf Zeugen und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06422/3041.

Kirchhain - Zigarettenautomat beschädigt

Am Mittwoch, 14. Februar, um kurz nach 10 Uhr, erhielt die Polizei die Information über einen beschädigten Zigarettenautomaten in der Breslauer Straße. Tatsächlich wurde versucht, den Automaten auf noch unbekannte Weise zu öffnen. Der Versuch scheiterte offenbar. Die Tabakwaren blieben im Automaten. Die Tatzeit der Sachbeschädigung steht nicht fest. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen/Feststellungen, die mit der Beschädigung des Automaten im Zusammenhang stehen könnten, bitte an die Polizei Kirchhain, Tel. 06422/3041 oder die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Taschendiebstahl

Leider gibt es derzeit absolut noch keine Hinweise zu einem Taschendiebstahl, der nach Angaben des 76-jährigen Opfers nur am Freitag, 09. Februar, gegen 17.20 Uhr an der Ampelkreuzung Universitätsstraße / Gutenbergstraße passiert sein kann. Aus dem verschlossenen auf dem Rücken getragenen Rucksack fehlte die Geldbörse. Dies stellte die Frau fest, als sie dort bei ihrem Rad ankam. Zu dieser Zeit war der Reißverschluss des Rucksacks offen und es fehlte die Geldbörse mit Ausweisen und verschiedenen Debit-Karten. Wer hat gesehen, wie jemand von hinten an einem Rucksack hantiert hat? Etwaige Zeugen melden ihre Beobachtungen bitte der Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Niederwalgern - Trickdieb kam mehrmals

Am Donnerstag und Freitag (08 und 09 Februar) nutzte ein angeblicher Antiquitätenhändler die Gutgläubigkeit seines Opfers doppelt aus. Nachdem er am Donnerstag schon Gegenstände einpackte, erschien er wie angekündigt zur angeblichen Reglung der Ankaufsmodalitäten am Freitag erneut. Statt das Geldliche zu regeln, packte er zunächst weitere Sachen ein. Mit dem kurzen Hinweis "jetzt eben zur Bank zu fahren, um die vereinbarten 1500 Euro zu holen" verschwand der Mann auf Nimmerwiedersehen. Er hatte sechs Stühle, zwei Tische, zwei Puppenwiegen und ein Blumenregal mitgenommen. Das Opfer beschrieb den angeblichen Händler, der mit einem dunkelblauen ´er BMW, einem älteren Modell davonfuhr als ca. 50 Jahre alten und ca. 1,70 Meter großen Südländer mit schwarzen Haaren. Der Mann trug eine auffällige Goldkette unter dem hellgrauen Jackett. Wo ist der Mann noch aufgetreten? Wer kann den Mann noch näher beschreiben oder Hinwiese geben, die zu seiner Identifizierung beitragen können? Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Gladenbach -Alkoholgeruch und leere Dosen

Und wieder setzte sich ein Mann ans Steuer eines Autos, obwohl er Alkohol getrunken hat. Trotz des Mundes voller Kaugummi war der Alkoholgeruch deutlich wahrzunehmen. Zusätzlich fand die Polizei im Auto des 28-jährigen Mannes aus dem Hinterland eine leere und eine teilgeleerte Dose eines hochprozentigen Alkoholmischgetränks. Die Ablehnung des angebotenen Alkotests bewahrte den Mann unter den gegebenen Voraussetzungen nicht vor der notwendigen Blutprobe. Die Fahrt für ihn endete am Dienstag, 13. Februar, um kurz vor Mitternacht bei der Kontrolle in Gladenbach.

Mornshausen a.S. - Glatteisunfall - 5000 Euro Schaden - Fahrerin leicht verletzt

Bei einem glättebedingen Verkehrsunfall erlitt eine 18-Jährige leichte Verletzungen. Sie war am frühen Mittwochmorgen, 14. Februar, gegen 06 Uhr, auf der Bundesstraße 255 an der Rüchenbacher Hecke von der Straße gerutscht. Der kleine VW überfuhr ein Verkehrsschild und landete dann auf der Seite im Straßengraben. Am Auto entstand ein erheblicher Schaden, nach ersten Schätzungen mindestens 5000 Euro. Aufgrund der herrschenden Witterung und insbesondere angesichts der Wettervorhersage muss derzeit überall mit Straßenglätte gerechnet werden. Die Polizei bittet daher um besondere Aufmerksamkeit und entsprechende Planung einer längeren Fahrzeit.

Marburg - Unfallflucht in der Kappesgasse

Der betroffene blaue VW Golf stand nicht mal fünf Minuten am rechten Fahrbahnrand vor dem Anwesen Kappesgasse 4. Als der 38-jährige Fahrer zurückkehrte bemerkte er sofort die offensichtlich unfallbedingten frischen Kratz- und Abriebspuren hinten links an der Stoßstange. Hinweise auf den Unfallverursacher fand der Mann nicht. Der Schaden am Golf beträgt etwa 500 Euro. Der Unfall muss am Dienstag, 13. Februar, gegen 11 Uhr passiert sein. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0 in Verbindung zu setzen.

Buchenau - Außenspiegel mitgerissen

Nach den Unfallspuren riss ein passierendes Auto den linken Außenspiegel eines geparkten Autos mit. Der Spiegel flog dabei gegen den Kotflügel und verursachte weiteren Schaden. Der betroffene weiße Hyundai i30 parkte zur Unfallzeit am Donnerstag, 25. Januar, zwischen 19 und 22.30 Uhr in Richtung Marburg gesehen in einer Parkbucht vor dem Anwesen Neue Landstraße 5 ( Ortsdurchfahrt der B 62) . Am Hyundai entstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro. Die bisherigen Ermittlungen der Polizei nach dem Verursacher blieben ohne Erfolg. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: