Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

04.12.2017 – 13:51

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Mülltonnen brannten; Sommerreifen! - Auto macht sich selbständig!; Unfallfluchten

Marburg-Biedenkopf (ots)

Neustadt - Mülltonnen brannten

Am frühen Samstagmorgen, 02. Dezember, gegen 07 Uhr brannten in der Nellenburgstraße insgesamt drei Mülltonnen nahezu vollständig nieder. Alle drei Abfallbehälter gehörten u einem Einfamilienhaus. Am Haus selbst entstand kein weiterer Schaden. Die Polizei hat wegen der Sachbeschädigung durch Inbrandsetzen die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinwiese zu verdächtigen Beobachtungen unter Tel. 06428/93050.

Unfälle

Biedenkopf - Sommerreifen! - Auto macht sich selbständig!

"Ein rechtzeitiges Umrüsten auf Winterreifen wäre selbst beim notwendigen Neukauf definitiv deutlich günstiger gewesen. Jetzt ist der Wagen kaputt und neben diesen Kosten kommen Kosten für die Ordnungswidrigkeit und womöglich aus zivilrechtlichen Ansprüchen auf den Besitzer zu. Allein der Schaden am Auto beträgt mindestens 4500 Euro. Der Unfall hätte aber durchaus noch ganz anders ausgehen können!". Ort des sicher vermeidbaren Unglücks war die Kiesackerstraße. Dort sah ein Autofahrer am Freitag, 01. Dezember, um 17.20 Uhr ein, dass er mit den noch montierten Sommerreifen auf der schneebedeckten Straße bergab keine Chance hatte. Er brach die Fahrt ab und stellte den Pkw an der Einmündung Kiesackerstraße /Breslauer Straße am rechten Fahrbahnrand ab. Als er das Auto verlassen hatte, geriet der führerlose Pkw ins Rutschen. Das Auto schlidderte über die Kreuzung, durchbrach Absperrbaken und landete mit der Front voraus in einer ordnungsgemäß abgesicherten Baugrube. Der Wagen war danach nicht mehr fahrberiet und musste abgeschleppt werden. Glücklicherweise blieben die freigelegten Versorgungsleitungen in der Grube, u.a. auch eine Hauptgasleitung, unbeschädigt.

Unfallfluchten

1. Wenkbach - Unfallflucht nach Parkplatzrempler

Vermutlich beim Ausparken touchierte ein Auto einen schwarzen Toyota Avensis Kombi und hinterließ vorne links einen Schaden von mindestens 1000 Euro. Der Unfallverursacher fuhr davon. Der Unfall war am Samstag, 02. Dezember, zwischen 13.30 und 21.30 Uhr auf dem Parkplatz von YYK im Bahnhofsweg. Bislang gibt es keinerlei Hinweise zum unfallverursachenden Fahrzeug. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

2. Cappel - Frontschaden am blauen BMW

Das Kennzeichen war verbogen und ein vorderer Parksensor eingedrückt. Der Frontschaden an dem blauen 5´er BMW entstand am Sonntag, 03. Dezember, zwischen 12 und 14 Uhr. Der BMW parkte in dieser Zeit Richtung Beltershausen am Rand der Kreisstraße 41 zwischen Cappel und Beltershausen. Ein Unfallhergang steht nicht fest. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

3. Schlierbach - Mauer beschädigt

Aufgrund der Spurenlage geht die Polizei derzeit davon aus, dass der Schaden an der Mauer an der Hofzufahrt zur Bachstraße 20 durch einen Verkehrsunfall entstand. Vermutlich von der Schlierbacher Straße kommend, könnte es bei einem Wendemanöver zu dem Unfall gekommen sein. Der Unfall war bereits am Donnerstag, 29. November, zwischen 20.20 und 21 Uhr. Erst als sich der Verursacher bis zum Freitagnachmittag noch immer nicht zur Schadensregulierung gemeldet hatte, entschloss sich der Eigentümer den Unfall anzuzeigen. Möglicherweise bemerkte der Verursacher den geringen Schaden an der Mauer nicht. Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

4. Breidenbach - Stromkasten beschädigt

Die Polizei Biedenkopf bittet um Hinweise zu dem Fahrzeug, das vor Donnerstag, 23. November, 12.35 Uhr, in der Hauptstraße an der Einfahrt zu einem Firmengelände einen Stromkasten gestreift und beschädigt hat. Der Unfall erforderte einen Austausch des beschädigten Gehäuses. Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

5. Stadtallendorf - Aufmerksamer Zeuge

"So wünschen sich die Polizei und alle etwaig geschädigten Autofahrer das. Einen Zeugen, der hin- und nicht wegschaut, der handelt und nicht gleichgültig reagiert und sich dabei nicht selbst in Gefahr bringt!" Dank eines solchen Zeugen ist die Schadensregulierung nach einem Unfall im Iglauer Weg/Niederkleiner Straße gesichert und der mutmaßliche Unfallverursacher, ein 22-jähriger Mann aus dem Ostkreis, muss sich demnächst für sein Verhalten verantworten. Der junge Mann hatte am Samstag, 02. Dezember, gegen 18.50 Uhr beim Rangieren auf dem Parkplatz mit seinem Opel einen geparkten weißen Seat Leon beschädigt. Der Schaden am verursachenden Kleinwagen beläuft sich auf etwa 300 Euro, der am Seat liegt bei mindestens 2000 Euro. Den entscheidenden Hinweis gab der Zeuge, der den Unfall beobachtet, sich Fahrzeugtyp und Kennzeichen gemerkt, die Polizei benachrichtigt und den Fahrer beschrieben hatte.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf