Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

01.12.2017 – 11:00

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Versuchter Totschlag noch ungeklärt Staatsanwaltschaft Marburg setzt 4000 Euro Belohnung aus

Marburg-Biedenkopf (ots)

Auf Bitten der Staatsanwaltschaft Marburg erfolgt die Weitergabe der nachfolgenden Presseinformation.

Martin Ahlich

Versuchter Totschlag noch ungeklärt Staatsanwaltschaft Marburg setzt 4000 Euro Belohnung aus (Bezug: Presseinformation v. 22. Mai 2017 Junger Mann angeschossen)

Am 21.05.2017 betraten zwei bislang unbekannte Täter gegen 01:20 Uhr den Verkaufsraum des Pizza-Lieferservices "Avanti" in der Afföllerstraße 90c in Marburg, um vermutlich die dortigen Tageseinnahmen zu erbeuten. Beide waren maskiert. Einer der Täter hatte eine Schusswaffe und der andere einen Elektroschocker bei sich. Als sich ihnen ein Mitarbeiter der Pizzeria in den Weg stellte, schoss der die Schusswaffe führende Täter unvermittelt zweimal auf diesen. Einer der Schüsse traf den Mann im Bauch. Er wurde schwer verletzt, überlebte jedoch. Die Täter flüchteten sofort vom Tatort - wahrscheinlich über den toom-Parkplatz - ohne die Tageseinnahmen mitzunehmen. Der Täter, der die Schusswaffe führte, war etwa 1,70 Meter groß und von normaler bis trainierter Statur. Sein Mittäter war mit geschätzten 1,80 Metern etwas größer und ebenfalls von normaler, unauffälliger Figur. Da die bisherigen Ermittlungen erfolglos verlaufen sind, wenden sich die Staatsanwaltschaft Marburg sowie die Kriminalpolizei Marburg nun an die Öffentlichkeit und fragen:

1. Wer hat am Tattag des 21.05.2017 oder auch vorher Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten?

2. Wem sind nach dem 21.05.2017 Informationen bekannt geworden, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten? Hinweise können in begründeten Fällen auch vertraulich behandelt werden.

Für Hinweise, die zur Ermittlung und Ergreifung der Täter führen, wird von Seiten der Staatsanwaltschaft Marburg eine Belohnung in Höhe von 4.000,- EURO ausgesetzt. Die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung erfolgt unter Ausschluss des Rechtswegs. Sie ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Amtspersonen bestimmt, zu deren Berufspflichten die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört.

Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle und insbesondere das Polizeipräsidium Mittelhessen, Polizeidirektion Marburg, K 10, Tel. 06421/406-0, entgegen.

Weitere Auskünfte in dem Verfahren erteilt ausschließlich die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Marburg, Tel. 06421- 290221.

Nicolai Wolf ( Staatsanwalt und Pressesprecher)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf