Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: 11jähriger Junge aus Winnenden vermisst

Aalen (ots) - Winnenden: Öffentlichkeitsfahndung nach 11jährigem Jungen Seit Freitag, 22.03.2019, fehlt ...

FW-MG: Inbetriebnahme eines Kaminofens löst Feuerwehreinsatz aus

Mönchengladbach-Hardterbroich-Pesch, 23.03.2019, 22:54 Uhr, Rheinstraße (ots) - Um 22:54 Uhr wurde der ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

06.09.2017 – 16:28

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Drei Mal das Auto beschädigt; Erst Reifen platt - dann Radmuttern gelöst; Unfallflucht im Spiegelslustweg;

Marburg-Biedenkopf (ots)

Marburg - Drei Mal das Auto beschädigt

Seit Ende Juli war eine Marburgerin dreimaliges Opfer von Sachbeschädigungen an ihrem Auto. Der weiße Mazda 2 parkte während der Tatzeiten immer ordnungsgemäß im Greifswalder Weg. Einmal war die Beifahrerseite verkratzt und in zwei Fällen die Motorhaube. In allen Fällen betrug der Schaden etwa 500 Euro. Die Tatzeiten waren am 30. Juli und die Nächte zum Sonntag, 20. August und Mittwoch, 06. September. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Bottenhorn - Erst Reifen platt - dann Radmuttern gelöst

Eine junge Frau aus Bottenhorn hatte jetzt innerhalb von zwei Wochen zwei Mal mutwillig durch Unbekannte herbeigeführte Probleme mit ihrem Auto. Zunächst war der hintere Reifen platt gestochen. Am Mittwoch, 16. August, bemerkte sie dann nach wenigen Kilometern Fahrt Unregelmäßigkeiten und hörte komische Geräusche. Sie hielt an und stellte letztlich gelöste Radmuttern am linken Vorderrad fest. Ein Reifenwechsel hatte nicht stattgefunden, sodass von einem mutwilligen Lösen der Schrauben auszugehen ist. Glücklicherweise blieb dieses gefährliche Handeln ohne Unfallfolgen. Die Polizei ermittelt im ersten Fall wegen der Sachbeschädigung und im zweiten wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Der betroffene ältere blaue VW Golf IV stand zu den mutmaßlichen Tatzeiten, die Nacht zum Mittwoch, 16. August und ca. 14 Tage zuvor, jeweils im frei zugänglichen Carport eines Anwesens in der Straße Schöne Aussicht. Eine Anzeige wegen des platten Reifens hatte die Besitzerin nicht erstattet. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Marburg - Unfallflucht im Spiegelslustweg

Die Unfallzeit laut Zeugenaussage war wohl am Montag, 04. September zwischen 07 und 08 Uhr. Zu dieser Zeit fuhr ein Kraftfahrzeug gegen das am Schnittpunkt der Einmündung Spiegelslustweg/Alfred-Wegener-Straße aufgestellte Verkehrsschild, drückte den Mast gegen ein dahinter stehenden Betonabweiser/Betonpfeiler und verschob dabei auch diesen noch. Es ist höchst unwahrscheinlich, dass der Verursacher diesen Unfall nicht bemerkt hat. Trotzdem fuhr er davon, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens zu kümmern. Bislang unbekannte Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0 in Verbindung zu setzen.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf