Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

01.09.2017 – 11:46

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Wohnhausbrand - Keine Verletzten; Unfall auf der Südspange; Klettergerüst angesteckt; Versuchter Einbruch?; Mutmaßliche Ladendiebe erwischt; Unfallflucht in der Zimmermannstraße - Hinweise erbeten

Marburg-Biedenkopf (ots)

Erfurtshausen - Wohnhausbrand - Keine Verletzten

Am Freitagmorgen (01. September) brach gegen 05 Uhr in einem massiv erbauten freistehenden Zweifamilienhaus in der Ortsrandlage von Erfurtshausen ein Brand aus. Alle vier Anwesenden konnten das Haus unverletzt verlassen. Die Feuerwehren aller Ortsteile von Amöneburg, unterstützt durch die Wehren von Kirchhain, Schweinsberg und Homberg/Ohm, löschten das Feuer. Durch den Brand entstand ein erheblicher Schaden von vermutlich mehreren Hunderttausend Euro und das Haus ist unbewohnbar. Die Brandursache steht nicht fest, jedoch ergaben die ersten Untersuchungen keine Anhaltspunkte für eine vorsätzliche Brandstiftung. Die Experten der Kriminalpolizei Marburg übernehmen die Ermittlungen.

Marburg - Unfall auf der Südspange - Erhebliche Behinderungen im Berufsverkehr

Ein Unfall auf der Südspange führte am Freitagmorgen (01. September) von 08 bis 09.30 Uhr zu erheblichen Verkehrsbehinderungen mit Rückstau in alle Richtungen und Auswirkungen bis auf die Stadtautobahn. Am Unfall waren drei Fahrzeuge beteiligt. Es entstand ein Gesamtschaden von deutlich über 20.000 Euro. Alle vier Insassen begeben sich zur Untersuchung etwaiger Verletzungen selbst zum Arzt. Alle drei Autos mussten abgeschleppt werden.

Auf dem Weg über die Südspange nach Cappel geriet eine 42-jährige Autofahrerin aus noch unbekannten Gründen in den Gegenverkehr. Sie kollidierte mit ihrem BMW der X-Reihe zunächst mit einem entgegenkommenden schwarzen BMW Kombi, streifte dann den nachfolgenden Nissan Quashqai und kam letztlich auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand. Im Kombi saßen ein 31-jähriger Mann und eine 30-jährige Frau. Im Nissan befand sich nur der 32-jährige Fahrer. Für die Unfallaufnahme, die Abschlepp- und Reinigungsarbeiten war eine zweitweise Vollsperrung notwendig.

Wehrda - Klettergerüst in Brand gesteckt

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 01. September, wurde ein Spielgerät an der Walldorfschule im Lärchenweg angezündet. Das Feuer verursachte einen Schaden von vermutlich mindestens 2000 Euro. Die Polizei Marburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen unter Tel. 06421/406-0.

Neustadt - Versuchter Einbruch?

Bei der Nachforschung zur Ursache eines Wassereintritts, stellte man fest, dass diverse Dachziegel nicht mehr richtig saßen. Die weiteren Untersuchungen lassen den Schluss zu, dass mutmaßlich Einbrecher versuchten über das Dach in die Einkaufsmärkte Am Kaufmarkt einzusteigen. Der oder die Täter arbeiteten sich allerdings nur bis zur Zwischendecke vor und kamen dort nicht weiter oder brachen dort aus anderen Gründen ab. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 1000 Euro. Die mutmaßliche Tatzeit war zwischen Dienstag, 29 und Donnerstag, 31. August, könnte aber auch früher gewesen sein. Wer hat im Gewerbegebiet rund um die Straße Am Kaufmarkt verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat in nächtlich Menschen auf dem Dach gesehen oder wem fielen Autos auf ? Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Gladenbach - Mutmaßliche Ladendiebe erwischt

Dank eines aufmerksamen Ladenbesitzers und seiner prompten Reaktion nahm die Polizei am Donnerstagabend, 31. August, vier Männer vorübergehend fest. Die in Linden gemeldeten Männer zwischen 25 und 46 Jahren stehen unter dem Verdacht, Ladendiebstähle begangen zu haben. In ihrem grauen Vauxhall Omega mit rumänischem Kennzeichen stellte die Polizei umfangreiche, mutmaßlich Beute sicher. Es handelt sich um Pflegemittel, Alkohol und Utensilien des täglichen Bedarfs im Wert von mehreren Hundert Euro. Ein Teil der Waren ließ sich einem Lebensmittelgeschäft in Stadtallendorf zuordnen. Die Ermittlungen zur Herkunft des Rests dauern an. Möglicherweise waren die Täter an diesem Tag im gesamten Landkreis Marburg-Biedenkpf unterwegs. In Gladenbach hatte der Besitzer des Marktes im Südring die Männer wiedererkannt und die Polizei gerufen. Die Männer waren am gleichen Tag vormittags und bereits einige Tage zuvor bei ihm Geschäft und hatten auch da offenbar Waren gestohlen.

Unfallflucht in der Zimmermannstraße - Hinweise erbeten

Die Unfallflucht ereignete sich am Donnerstag, 31. August, zwischen 19 und 22.05 Uhr. Der betroffene blaue Seat Ibiza parkte in Höhe der Zimmermannstraße 2, kurz vor der Auffahrt zur Stadtautobahn am rechten Fahrbahnrand innerhalb einer der dortigen Parkmarkierungen. Die Kollision dürfte beim Vorbeifahren entstanden sein. Die Fahrerseite ist über eine Länge von mehr als einem Meter stark beschädigt. Beide Türen der Fahrerseite weisen starke Dellen und Lackschäden auf, möglicherweise ist auch die Mittelsäule in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden ist beträchtlich und beträgt mindestens 3500 Euro. Der Verursacher muss den Anstoß bemerkt haben. Aufgrund er vermutlich entstandenen Geräuschkulisse erhofft sich die Polizei zudem Hinweise durch etwaige Zeugen. Die Polizei sicherte Fremdfarbe und Glassplitter und sucht aufgrund der Spuren ein weißes bzw. zumindest helles Fahrzeug mit einem wohl frischen Unfallschaden, wobei vermutlich mindestens ein Beleuchtungsglas zu Bruch ging. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf