Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Diebstähle in Gaststätten reißen nicht ab;Radfahrer schwer verletzt - Polizei sucht Zeugen;Außenspiegel touchiert;Gesundheitliche Probleme lösen Unfall aus;Schläge nach Kirmesbesuch;

Marburg-Biedenkopf (ots) - Diebstähle in Gaststätten reißen nicht ab

Marburg: Wieder einmal muss die Polizei über einen Diebstahl in einer Gaststätte berichten. Unbekannte stahlen am Samstag, 29. Juli zwischen 1 und 3 Uhr aus einer abgelegten Tasche im Steinweg ein Handy sowie eine Geldbörse. Obwohl die bisherigen Tipps der Polizei offenbar keine Wirkung zeigen, nochmals der Hinweis: Legen Sie bitte Wertsachen nicht ohne Aufsicht ab, auch nicht für einen kurzen Moment. So erschweren Sie potentiellen Dieben die Arbeit und ersparen sich zudem lästige Behördengänge, um Ausweispapiere neu zu beantragen. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060.

Radfahrer schwer verletzt - Polizei sucht Zeugen

Bad Endbach: Schwere Kopfverletzungen erlitt ein 60 Jahre alter Radfahrer am Sonntagnachmittag, 30. Juli auf der Landesstraße 3204 zwischen Wommelshausen und Bad Endbach-Hütte. Der Mann war gegen 17.20 Uhr/17.30 Uhr mit seinem E-Bike unterwegs und stürzte kurz vor dem Abzweig zur Schutzhütte/dem Fußballplatz aus bisher unbekannten Gründen auf den Asphalt. Er wurde schwer verletzt mit einem Notarztwagen zur weiteren Behandlung in die Klinik gebracht. Der Schaden an dem Rad beläuft sich auf 300 Euro. Der Radler selber kann derzeit keine Angaben zum Geschehensablauf machen. Die Polizei sucht nun dringend Zeugen, die nähere Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise bitte an die Polizeistation Biedenkopf, Tel. 06461- 92950.

Außenspiegel touchiert

Steffenberg-Niedereisenhausen: Beim Vorbeifahren touchierte ein unbekannter Autofahrer am Freitag, 28. Juli den linken Außenspiegel eines geparkten schwarzen Seat Ibiza. Bei der Unfallflucht, die sich zwischen 18 und 18.30 Uhr in der Schelde-Lahn-Straße ereignete, entstand ein Schaden von 100 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Biedenkopf, Tel. 06461- 92950.

Gesundheitliche Probleme lösen Unfall aus

Amöneburg- Mardorf: Wahrscheinlich lösten gesundheitliche Probleme am Freitagnachmittag, 28. Juli einen Unfall im Hardtweg aus. Die 30-Jährige kam gegen 16.30 Uhr mit ihrem Opel nach rechts von der Straße ab und fuhr zunächst über einen Gehweg sowie eine Rasenfläche. Anschließend touchierte die Frau mit dem Wagen ein Trafohäuschen und eine Hecke. Danach überfuhr sie ein Hinweisschild und prallte gegen einen Lattenzaun. Ein Rettungswagen brachte die Fahrerin vorsorglich zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Der Schaden beträgt etwa 3000 Euro.

Schläge nach Kirmesbesuch

Breidenbach: Zwei bis dato unbekannte Männer sollen in der Nacht auf Sonntag, 30. Juli zwei Kirmesbesucher auf dem Nachhauseweg attackiert haben. Wie berichtet wurde, schlugen die mutmaßlichen Täter gegen 2.20 Uhr auf die 23 und 25 Jahre alten Männer ein. Beide wurden leicht verletzt. Einer der Verdächtigen ist 20 bis 25 Jahre alt, 190 cm groß und hat blonde, kurze Haare sowie eine sportliche Figur. Der Deutsche trug eine rote Mütze sowie ein blau/grau/weiß gestreiftes Hemd. Sein Begleiter, vermutlich Türke, ist 25 Jahre alt und zirka 176 cm groß. Er hat dunkle, kurze Haare und einen Dreitagebart. Insgesamt war er dunkel gekleidet. Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben und Hinweise zu den beiden Männern machen können, melden sich bitte bei der Polizei in Biedenkopf, Tel. 06461- 92950.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: