Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf mehr verpassen.

15.05.2017 – 13:36

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Graffiti; Brand; Einbrüche; Vandalismus; Beschädigte Autos; Alkoholisiert unterwegs; Unfallfluchten - Zeugen gesucht!

Marburg-Biedenkopf (ots)

Bad Endbach - Graffiti am Aussichtsturm

Zwischen Samstag 01 und Sonntag, 30. April beschmierten Unbekannte eine Wand des Aussichtsturms "Auf der Wade" mit Graffitis. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise zu Beobachtungen, die mit dieser Tat im Zusammenhang stehen könnten. Polizei Gladenbach, Tel. 06462/9168130.

Kleingladenbach - Brand in der Kleingartenanlage

Die Feuerwehr Breidenbach rückte am Montag, 15. Mai,, um 06.23 Uhr nach der Meldung eines Feuers in der Kleingartenanlage "Am Hirscheln" aus. Die Feuerwehr löschte den Brand, durch den kein weiterer Schaden entstand. Allerdings ermittelt die Polizei nunmehr wegen des Verdachts des unerlaubten Verbrennens von Abfällen, einer Straftat nach § 326 des Strafgesetzbuches, die eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe nach sich zieht. Sachdienliche Hinweise zu dem Feuer bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Marburg - Wohnungseinbruch gescheitert

Die Spuren an der Wohnungstür in dem Mehrfamilienhaus in der Friedrich-Ebert-Straße waren in doppelter Sicht eindeutig. Sie belegten zum einen den versuchten Einbruch und zum anderen das Scheitern. Das Eindringen in die Wohnung ist definitiv nicht gelungen. Trotzdem ermittelt die Kripo Marburg wegen des versuchten Einbruchs und bittet um sachdienliche Hinweise. Die Tat war am Samstag, 13. Mai, zwischen 18 und 21 Uhr. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Weipoltshausen - Versuchter Einbruch

Am Montagmorgen, 15. Mai, um kurz nach 08 Uhr bemerkte der Bewohner eines Hauses in der Straße Zum Vogelsang einen leichten Schaden an seiner Haustür. Tatsächlich deutet dieser Schaden auf einen versuchten Einbruch hin und die Kripo Marburg übernahm die Ermittlungen. Die Tatzeit steht nicht genau fest und ob es einen Zusammenhang gibt mit einem ungewöhnlichen Geschehen in der Nacht zum Samstag, gegen 04 Uhr, ist ebenfalls nicht bekannt. An diesem Samstag klingelte es bei einem Nachbarn. Als der öffnete, war aber niemand mehr da. Zu dieser Zeit wurde auch ein Auto gehört aber nicht gesehen? Wer hat in Weipoltshausen am zurückliegenden Wochenende ähnliche Erfahrungen gemacht? Wer hat verdächtige Fahrzeuge oder Personen gesehen und kann sie beschreiben? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Gladenbach Weidenhausen (Zollbuche) - Baubude aufgebrochen

Zwischen Montag, 08 und Freitag, 12. Mai kam es im Wald an der Zollbuche zu einem Aufbruch eines Bauwagens. Aus dem Wagen fehlen seither eine Gasflasche, eine mobile Kochplatte, eine Autobatterie und ein Besen. Die Baubude stand wegen auszuführender Waldarbeiten rechts der Bundesstraße 255 kurz vor der Zollbuche im Wald. Der oder die Täter brachen die Eingangstür mit Gewalt auf. Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Vandalismus beim Audimax

In der Nacht zum Sonntag, 14. Mai kam es in der Biegenstraße beim Audimax zu Vandalismusschäden. Unbekannte knickten zwei Gehwegslaternen um und rissen zudem einen Müllcontainer aus der Verankerung. Die Tatzeit lässt sich bislang eingrenzen auf zwischen 19 und 03.40 Uhr. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Außenspiegel ab

Am zurückliegenden Wochenende kam es zu Sachbeschädigungen an mindestens drei Autos. Einmal war der linke und zweimal der rechte Außenspiegel betroffen. Ein betroffener weißer VW Polo parkte zur Tatzeit zwischen 20 Uhr am Samstag und 10 Uhr am Sonntag, 14. Mai, in der Unterstraße auf dem Parkstreifen vor einem Fitnessstudio. Die beiden anderen Autos, ein grüner Mini und ein blauer Opel Corsa, standen zur fraglichen Zeit beide in unmittelbarer Nähe zueinander in der Wolffstraße. Die Feststellung der Schäden war am Sonntag, 14. Mai, um 13.40 Uhr.

Wehrda - Beule im Dach

Durch die Beule im Dach entstand am schwarzen Audi A4 ein Schaden von mindestens 1000 Euro. Wie bzw. auf welche Weise genau es zu diesem Schaden kam, steht derzeit nicht fest. Das Auto parkte zur Tatzeit am Samstag, 13. Mai, zwischen 10 und 17.30 Uhr auf einem Stellplatz am Beginn der Wehrdaer Straße

Marburg - Hoher Schaden an Alfa Romeo in der Ockershäuser Allee

Nach den Spuren waren es wohl Tritte gegen den Wagen, die letztendlich zu einem Schaden von mindestens 2000 Euro führten. Betroffen waren die Beifahrertür und auch der rechte Außenspiegel. Der Alfa Romeo 159 mit dem HR-Kennzeichen parkte zur Tatzeit zwischen 20 Uhr am Freitag und 11.45 Uhr am Samstag, 13. Mai auf einem Stellplatz des Anwesens Ockershäuser Allee 10. Die polizeiermittelt und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06421/406-0.

Heskem - Silberner VW Polo verkratzt

Obwohl der Polo in der einen der drei Garagen stand, entstand durch Verkratzen der Motorhaube ein Schaden von mindestens 500 Euro. Wie der Täter in die Garage in der Straße Auf dem Brunkel kam, steht nicht fest. Die Tat ereignete sich in der Nacht zum Freitag, 12. Mai, zwischen 20.30 und 04.30 Uhr. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg/Stadtallendorf - 1,7 - 2,1 - 3

Die Polizei stoppte am Samstag (13. Mai) drei Männer, die unter dem dringenden Verdacht stehen in alkoholisiertem Zustand gefahren zu sein. Um 16.45 Uhr war die Autofahrt für einen 55-jährigen in einem Marburger Ortsteil zu Ende, weil sein Alkotest etwas über 2,1 Promille anzeigte. Etwas weniger, nämlich knapp über 1,7 Promille zeigte um 19.45 Uhr der Alktoest eines 23-jährigen Mannes an, der mit seinem Auto in Stadtallendorf unterwegs war. Und schließlich gab es noch den 51-jährigen Mofafahrer, den die Polizei Marburg im Marburger Süden stoppte und kontrollierte. Sein Alkotest zeigte satte 3 Promille an. In allen Fällen waren eine Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheins die ersten Folgen.

Wetter - Grauer Vectra in der Böschung - Fahrer flüchtete - Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht dringend nach Zeugen eines Unfalls, der sich am Samstag, 13. Mai, zwischen 09.15 und 09.33 Uhr auf der Bundesstraße 252 zwischen Wetter -Todenhausen und Wetter ereignet hat. Nach den bisherigen Ermittlungen kam der Opel mit dem Korbacher Kennzeichen auf dem Weg von Todenhausen nach Wetter in einer eher leichten Kurve nach rechts von der Straße ab. Das Auto fuhr ca. 50 Meter die Böschung entlang und prallte mit der rechten Seite noch gegen den Baumbestand bevor es nicht mehr fahrbereit stark beschädigt liegenblieb. Um 09.33 Uhr informierten gleich mehrere Verkehrsteilnehmer über Notruf die Polizei. Keiner konnte Hinweise zu dem Fahrer geben, der bei Eintreffen der Polizei nicht mehr da war. Wer hat gesehen, wer am Steuer des verunglückten Opel Vectra saß? Wer war Augenzeuge des Unfalls? Wer kann den Fahrer beschreiben? Vielleicht fiel der Opel ja bereits zuvor auf der Bundesstraße auf. Wer kann sich an den grauen (silbernen) Vetrakurz vor der Unfallzeit erinnern und wer kann sagen mit wie vielen Personen er besetzt war und wer am Steuer saß? Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Kirchhain - Parkplatzrempler - Verursacher flüchtet - Schwarzer Astra beschädigt

Wieder eine Flucht nach einem Unfall im Zusammenhang mit einem Ein- oder Ausparkmanöver auf einem Parkplatz. Diesmal war es der Parkplatz im Fasanenweg. Betroffen ist ein schwarzer Opel Astra mit Marburger Kennzeichen. Am Opel entstand vorne rechts an Radkasten und Stoßstange ein Schaden von mindestens 500 Euro. Unfallzeit war am Freitag, 12. Mai, zwischen 07 und 12.30 Uhr. Hinweise auf das verursachende Fahrzeug ergaben sich bislang nicht. Wer hat den Unfall gesehen? Wer kann Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder/und zu dessen Fahrer/Fahrerin machen? Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Marbach - Telefonkasten und Verkehrsschild angefahren - Unfallflucht

Am Samstag, 13. Mai kam es zwischen 12 und 19.55 Uhr an der Einmündung Haselhecke/Im Köhlersgrund zu Schäden an einem Telefonverteilerkasten und einem Verkehrsschild. Die Spuren deuten auf einen Verkehrsunfall hin. Hinweise auf das verursachende Fahrzeug und/oder dessen Fahrer ergaben sich bislang nicht. Der Schaden beläuft sich auf über 1600 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht und bittet um sachdienliche Hinweise. Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum gesuchten Fahrzeug machen? Wo steht ein frisch unfallbeschädigtes Fahrzeug, dessen Schäden mit den geschilderten im Zusammenhang stehen könnten? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Beltershausen - Kombi "weggeschoben" - Auto vorne und hinten beschädigt

Am Freitag, 12. Mai, ereignete sich zwischen 11.45 und 14.30 Uhr auf dem Vorplatz eines Hotels im Burgweg ein Verkehrsunfall. Zu dieser Zeit stand dort ein grauer Audi Kombi rückwärts zum Be- und Entladen vor dem Haupteingang. Der noch unbekannte Unfallverursacher stieß mittig gegen die Frontstoßstange des Audi, schob diesen dabei zurück und drückte ihn gegen einen Begrenzungsstein. Dadurch entstanden Schäden an der Front und am Heck des Audis. Der Verursacher fuhr davon. Möglicherweise kam es bei einem Rangieren zu dem Verkehrsunfall. Die Polizei bittet etwaige Zeugen, sich zu melden. Wer hat den Unfall gesehen? Wer kann Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug machen? Wer hat zur fraglichen Zeit ein Rangiermanöver beobachtet und kann Angaben zum rangierenden Auto machen? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf